Smart mit neuem Design und reinem Stromantrieb

09.09.2019
Alles neu, auch der Antrieb. Der Smart fährt ab 2020 nur noch elektrisch vom Werksgelände - auf der IAA gibt es die Zukunft schon zu sehen. Foto: Daimler AG/dpa-tmn
Alles neu, auch der Antrieb. Der Smart fährt ab 2020 nur noch elektrisch vom Werksgelände - auf der IAA gibt es die Zukunft schon zu sehen. Foto: Daimler AG/dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Daimler stellt den Kleinstwagen Smart komplett auf Elektroantrieb um. Auf der IAA in Frankfurt (11. bis 21. September) vom gibt es die Zukunft des Stadtflitzers zu sehen - in retuschiertem Design und mit reduzierter Motorenpalette. Denn künftig gibt es Fortwo als Coupé und Cabrio und Forfour ausschließlich mit elektrischem Antrieb mit 41 kW/60 PS und bis zu 159 Kilometer Reichweite. Die Verbrenner kommen ins Museum, teilte der Hersteller mit.

Zu erkennen ist die neue Generation der beiden Kleinwagen von außen an geänderten Leuchten in Front- und Heckschürze sowie einem neuen Kühlergrill. Innen gibt es ein modernisiertes Infotainment-System mit kabelloser Smartphone-Integration sowie ein paar zusätzliche Ablagen. Wann die überarbeiteten Modelle in den Handel kommen und was sie kosten sollen, ließ Smart noch offen.

IAA in Frankfurt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Opels Kleinwagen als Elektroversion auf der IAA 2019. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn Kleinwagen auf der IAA Auf der diesjährigen Leistungsschau in Frankfurt stehen viele Serienmodelle - im Schatten der omnipräsenten SUV darunter auch einige Kleinwagen. Das sind im Zweifel die weit bezahlbareren Autos.
Elektroautos gehören zu den Schwerpunkten der diesjährigen IAA. Foto: Boris Roessler/dpa Elektroautos im Fokus der IAA: VW startet Offensive Noch haben sich die düsteren Wolken im Diesel-Skandal nicht verzogen - doch gleichzeitig nimmt die E-Auto-Offensive immer deutlicher Fahrt auf. Volkswagen erhöht die Investitionen massiv, BMW zeigt den Tesla-Herausforderer. Und Daimler hat große Pläne mit Smart.
Vornehmlich noch urbane Mobilität: Viele E-Roller eignen sich in erster Linie für den städtischen Raum. Foto: GOVECS Auf was beim Kauf von E-Rollern zu achten ist In Asien gehört der Elektroroller längst zum alltäglichen Verkehrsbild. Aber auch in Europa steigt das Interesse an der Alternative zur klassischen Benzinversion. Auf was sollten Interessenten beim Kauf achten?
Wird das der nächste Käfer oder Golf? Die Frage dürfte bis zum Ende des Jahrzehnts offen bleiben, denn bis dahin hat VW eine Serienversion der Studie I.D. angekündigt. Foto: Thomas Geiger In Paris beginnt die Zukunft des Autos Die Autohersteller zeigen auf dem Pariser Salon den Weg in eine bessere Zukunft und wollen der intelligenten Elektromobilität doch noch zum Durchbruch verhelfen. Bis der kommt, geht es weiter wie bisher - mit smarten Kleinwagen sowie SUV, SUV und noch mal SUV.