Skoda bringt kleines SUV auf den Weg

16.01.2019
Der VW T-Roc bekommt ein Schwestermodell aus Tschechien. Denn der Autobauer Skoda plant einen neuen SUV für die Kompaktklasse. Wer mehr Details erfahren möchte, muss sich noch bis zum Genfer Autosalon gedulden.
Kuckuck: Mehr als dieses Teaser-Bild will Skoda von seinem neuen kleinen SUV noch nicht preisgeben, denn das Modell feiert erst im März auf dem Genfer Autosalon Premiere. Foto: Skoda/dpa-tmn
Kuckuck: Mehr als dieses Teaser-Bild will Skoda von seinem neuen kleinen SUV noch nicht preisgeben, denn das Modell feiert erst im März auf dem Genfer Autosalon Premiere. Foto: Skoda/dpa-tmn

Weiterstadt (dpa/tmn) - Skoda erweitert seine SUV-Palette: Für den Genfer Autosalon im März haben die Tschechen unterhalb von Kodiaq und Karoq ein weiteres Modell angekündigt, das in der Kompaktklasse antreten soll.

Damit wird dieser Crossover vermutlich zu einem engen Verwandten des VW T-Roc und nutzt ebenfalls die Komponenten von dessen technischem Baukasten. Angaben zur Ausstattung und Antrieb machte die VW-Tochter aus Tschechien noch nicht. Auch zu den Preisen und zum Termin für die Markteinführung schweigt sich Skoda noch aus.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Ab 35 520 Euro zu haben: der Seat Leon Cupra fasst in der Kombiversion bis zu 1470 Liter und hat 300 PS. Foto: Nicolas Blandin Kombis auf dem Genfer Autosalon Schnelle Sportwagen und noble Schlitten sind auf dem Genfer Autosalon nicht alles. In diesem Jahr gibt es dort auch viele Kombis zu sehen - doch Sportlichkeit und Luxus muss das nicht ausschließen.
Premiere auf dem Genfer Autosalon im März: Mit dem Scout will Skoda die Geländegängigkeit des SUVs Kodiaq weiter schärfen. Foto: Skoda Scout fürs Gelände: Skoda stellt Kodiaq-Variante vor Der Skoda Kodiaq wandelt sich mit einer neuen Variante vom Großstadt-SUV zu einem wahren Geländegänger. Dank eines Schlechtwege-Pakets können ihm raue Strecken nur wenig anhaben.
Überarbeiteter Kleinwagen: Der Skoda Rapid soll sich außen künftig vor allem an Bi-Xenon-Scheinwerfern und neuen Schürzen für Bug und Heck erkennen lassen. Foto: John Wycherley/Skoda/dpa-tmn Skoda Rapid zeigt sich in neuem Licht Neue Scheinwerfer, neue Schürzen, neues Cockpit: Skoda hat den Rapid überarbeitet. Das Ergebnis präsentiert der Autobauer auf dem Genfer Autosalon.
Kleiner Kraftmeier: In der Kompaktklasse macht sich Citroen für den C5 Aircross große Hoffnungen im Kampf gegen VW Tiguan und Co. Foto: Thomas Geiger Die Neuheiten vom Pariser Autosalon Paris erstickt zwar schon heute fast am Verkehr. Doch vom Umdenken sind Hersteller auf dem Autosalon weit entfernt. Wer überhaupt zu der Messe kommt, stellt meist ein SUV ins Rampenlicht. Wenigstens fahren immer mehr davon mit Strom - zumindest auf kurzen Abschnitten.