Sichtbare Motorradfahrer sind sicherer unterwegs

13.05.2022
Die Motorradsaison ist gestartet. Noch aber rechnen vielleicht nicht alle mit den Zweirädern - und übersehen sie mit teils fatalen Folgen. Biker können ihrer Sichtbarkeit aber auch selbst verbessern.
Hingucker: Auffällige Kleidung und Helme tragen dazu bei, sich auf dem Motorrad sichtbarer zu machen. Natürlich müssen Maschine und Kleidung dabei aber immer verkehrssicher bleiben. Foto: Caroline Seidel-Dißmannel/dpa/dpa-tmn
Hingucker: Auffällige Kleidung und Helme tragen dazu bei, sich auf dem Motorrad sichtbarer zu machen. Natürlich müssen Maschine und Kleidung dabei aber immer verkehrssicher bleiben. Foto: Caroline Seidel-Dißmannel/dpa/dpa-tmn

Essen (dpa/tmn) - Ein großes Plus für Sichtbarkeit und damit Sicherheit auf dem Motorrad ist auffällige, kontrastreiche Motorradbekleidung. Auch ein markanter Helm kann dabei hervorragende Dienste leisten, informiert das Institut für Zweiradsicherheit (ifz). Andere Verkehrsteilnehmer sind gerade zu Saisonstart noch nicht immer auf die Motorradfahrer eingestellt und übersehen sie, auch wegen ihrer schmalen Silhouette.

Biker können ihre Wahrnehmbarkeit ebenfalls etwas erhöhen, wenn sie sich beim Fahren immer mal wieder auf der Maschine leicht mit dem Oberkörper bewegen. Das, so das ifz, kann bei anderen einen Wahrnehmungsreiz setzen, Monotonie durchbrechen.

Dazu trägt auch bei, ab und zu leicht die Fahrlinie zu ändern. Wichtig bei den dafür erforderlichen Lenkbewegungen ist, dass es sich nur um kleine kontrollierte Impulse handelt, so Matthias Haasper vom ifz. Also keine ausladenden Slalombewegungen machen. Diese könnten erforderliche Reaktionen wie etwa eine Bremsung verzögern oder behindern.

© dpa-infocom, dpa:220513-99-277568/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Regelmäßige Wachablösung: Um stets vollen Schutz zu genießen, sollten Biker ihren Helm nach einer bestimmten Zeit gegen ein neues Exemplar austauschen. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Motorradsaison: So (un)sicher sind gebrauchte Helme Bei Mode oder technischen Geräten legen sich viele gebrauchte Ware zu - aus Sparsamkeit oder Gründen der Nachhaltigkeit. Das wäre doch auch eine Idee für die nicht immer billigen Motorradhelme, oder?
Absolute Beginner: Wer sein erstes Motorrad kaufen will, sollte ein paar Dinge im Blick behalten. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Das erste eigene Motorrad: Worauf ist beim Kauf zu achten? Der Frühling ist da - die Motorradsaison geht los. Wer auch mit dabei sein will, denkt vielleicht über die erste eigene Maschine nach. Hier sind ein paar Tips für den Weg zum perfekten Bike.
Alles fit für die neue Motorradsaison? Zur Kontrolle des Materials gehört auch ein genauer Blick auf den Helm und dessen Alter. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn Nach wie vielen Jahren den Helm tauschen? Zwar ist es noch nicht ganz so weit, aber die neue Motorradsaison rückt näher. Zeit, einen Blick auf die Ausrüstung von Mensch und Maschine zu werfen - natürlich auch auf den Helm.
Gute Idee nicht nur für Anfänger: Ein Fahrsicherheitstraining schult die Fahrtechnik und kann die Sicherheit auf der Straße erhöhen. Foto: Frank Rumpenhorst So starten Motorradfahrer sicher in die Bikersaison Beim ersten trockenen Asphalt sofort mit dem Motorrad über Landstraßen zu fahren, ist vor allem eins: gefährlich. Mit einer gründlichen Kontrolle und ein paar Übungen vor der ersten Fahrt sorgen Biker für mehr Sicherheit.