Sechste Generation des Opel Corsa startet bei 13.990 Euro

27.06.2019
Noch in diesem Jahr schickt Opel die sechste Generation seines Corsa auf die Straßen. Äußerlich bleibt der Wagen immer noch klein. Aber er verspricht technische Vorzüge und einen besseren Verbrauch.
Sechste Auflage: Die neue Generation des Kleinwagens Corsa will Opel ab Jahresende ausliefern, der Bestellstart ist ab 1. Juli. Foto: Axel Wierdemann/Opel Automobile GmbH
Sechste Auflage: Die neue Generation des Kleinwagens Corsa will Opel ab Jahresende ausliefern, der Bestellstart ist ab 1. Juli. Foto: Axel Wierdemann/Opel Automobile GmbH

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Der neue Opel Corsa kostet mindestens 13.990 Euro. Das hat der hessische Hersteller jetzt in Rüsselsheim mitgeteilt und zum 1. Juli die Bestellbücher geöffnet. Auf die Straße kommen soll die sechste Generation des Kleinwagens zum Jahresende.

Außen ist er mit 4,06 Metern nicht nennenswert gewachsen, dafür aber mit mehr Radstand und flacherem Dach etwas knackiger gezeichnet. Der gemeinsam mit dem Peugeot 208 auf einer neuen Plattform entwickelte Corsa bietet laut Opel innen deutlich mehr Platz und vor allem mehr Technik. So gibt es einen Assistenten für automatisierten Autobahnverkehr, Massagesitze und erstmals in dieser Klasse LED-Matrix-Licht.

Neben dem bereits vorgestellten Elektroantrieb soll es für den neuen Corsa zunächst einen 1,2 Liter großen Dreizylinder-Benziner mit und ohne Aufladung geben, der in drei Stufen von 55 kW/75 PS bis 96 kW/130 PS erhältlich ist und erstmals mit einer Achtstufenautomatik kombiniert werden kann. Außerdem übernehmen die Hessen von der neuen Konzernmutter aus Frankreich einen Vierzylinder-Diesel mit 1,5 Litern Hubraum und 74 kW/100 PS.

Damit erreicht der Corsa Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 207 km/h. Dank der neuen Motoren und eines im besten Fall auf 980 Kilo gedrückten Gewichts soll der Verbrauch signifikant unter dem Vorgänger liegen. Für die Benziner geben die Hessen Werte zwischen 4,1 und 4,5 Litern (93 bis 103 g/km CO2). Der Diesel wird mit 3,2 Litern und 85 g/km geführt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kleiner Flitzer unter 10 000 Euro: Der neue Kia Picanto startet unter dem größeren Modell Rio ab 9990 Euro. Foto: Kia/dpa-tmn Von Kia bis Ford - Neue Kleinwagen wecken Erwartungen SUV-Boom hin, Crossover-Welle her - nach wie vor machen Kleinwagen den größten Anteil am europäischen Automarkt aus. Das wissen auch die Hersteller. Sie planen für diese Saison zahlreiche Neuheiten - mit viel Noblesse und neuer Technik.
Zuverlässiger Zeitgenosse: In der Pannenstatistik des ADAC liegt der Toyota Yaris weit oben, doch ein perfektes Auto ist auch er nicht, wie einige Mängel und Rückrufe beweisen. Foto: Toyota Den Rückrufen zum Trotz: Der Toyota Yaris fährt zuverlässig
Nicht ganz problemfrei: Der geräumige Kleinwagen C3 von Citroën. Foto: Citroën Citroën C3 - rundes Auto mit Ecken und Kanten Das Auge erfreut der Citroën C3 allemal - auch als Gebrauchtwagen. Funktional verursacht das Modell eher Probleme. Bei der Hauptuntersuchung werden insbesondere Achsfedern und Dämpfer auffällig - aber nicht nur.
Der Opel Corsa D erhält bei der Kfz-Hauptuntersuchung die Prüfplakette überdurchschnittlich oft gleich im ersten Anlauf ohne erhebliche Mängel, weiß der TÜV-Report 2016 zu berichten. Foto: GM Company Zweischneidige Angelegenheit: Der Opel Corsa als Gebrauchter Klein, wendig, sparsam im Verbrauch - der Corsa ist einer der beliebtesten Kleinwagen in Deutschland. Als Gebrauchter hat er Vor- und Nachteile.