Reiner Helmut Schmitt Taxiunternehmen

~ km Querstr. 16, 66589 Merchweiler-Wemmetsweiler
Auf einen Blick: Reiner Helmut Schmitt Taxiunternehmen finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Merchweiler, Querstr. 16. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Reiner Helmut Schmitt Taxiunternehmen eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Taxi.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06825941717.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (11) Alle anzeigen
Hans-Peter Gräber ~ km Friedrich-Wilhelm-Str. 32, 66299 Friedrichsthal
Passende Berichte (1562) Alle anzeigen
Der VW Tiguan kann bald bis zu sieben Passagiere mitnehmen: Den Geländewagen gibt es ab November auch als Allspace. Foto: VW/dpa VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert Er ist die Nummer 1 unter den kompakten SUV im Land. Doch VW will mehr und bietet auch mehr: Ab November gibt es den Tiguan auch als Allspace mit mehr Platz und Plätzen. Aber auch mit dritter Sitzreihe kann er einen Van nicht ganz ersetzen.
Wenn Tiere oder Menschen bei heißen Temperaturen im Auto eingesperrt sind, sollte man notfalls auch die Scheibe einschlagen. Foto: Patrick Pleul dpa Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu außergewöhnlichen Maßnahmen greifen, um eingesperrte Menschen oder Tiere zu retten.
Spätestens 2020 auf dem deutschen Markt: Hyundai will seine Luxusmarke Genesis auch in Europa anbieten. Die Serienversion der SUV-Studie GV80 ist gerade in Arbeit. Foto: Hyundai/dpa-tmn Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa Bewegung auf dem Segment der hochwertigen Limousinen: Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will in den kommenden Jahren seinen größten Hoffnungsträger auf den europäischen Markt bringen.
Taxi-Unternehmer Lutz Moebius bestückte seine Fahrzeugflotte auch mit einem Tesla. Doch die Nutzung von Elektroautos stellt ihn vor rechtliche Hürden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa «Vor allem eine Kopfsache»: Taxi-Fahrer testet Elektroauto Nur wenige hundert Kilometer, dann ist der Akku leer: Das Elektroauto scheint für Vielfahrer wie Taxi-Fahrer auf den ersten Blick nicht gerade attraktiv. Die ersten Unternehmer probieren es trotzdem - und stoßen auf unerwartete Hindernisse.