Reicht mein Führerschein für ein Wohnmobil?

10.06.2020
Wer in Corona-Zeiten Camping und Co. als Urlaubsalternative entdeckt, kann sich ein Wohnmobil auch mieten. Oft reicht dafür ein Pkw-Führerschein - wenn der Camper nicht zu groß ist.
In Corona-Zeiten entdecken viele das Camping als Urlaubs-Alternative. Wohnmobile dafür lassen sich auch mieten. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn
In Corona-Zeiten entdecken viele das Camping als Urlaubs-Alternative. Wohnmobile dafür lassen sich auch mieten. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer sich ein kleineres Wohnmobil mieten will, kann es in der Regel noch mit seinem Autoführerschein fahren.

Denn bei Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen reicht die Klasse B. Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen müssen Fahrer die Klasse C1 vorweisen können, erklärt der ADAC Hessen-Thüringen. Wer einen vor 1999 ausgestellten Führerschein hat, darf beide Klassen fahren.

Was die Miete für so ein Freizeitmobil kostet, hängt vom Typ, dem Zeitraum der Reise und davon ab, wie lange man mieten möchten. Die Auswahl reicht vom einfachen Kastenwagen bis zum Luxustempel auf vier Rädern - manchmal sind es sogar sechs.

Als Faustformel nennt der Autoclub etwa 120 Euro am Tag für einen kleinen Camper mit vier Schlafplätzen. Dazu kommen die Kosten für eine Übernachtung auf dem Campingplatz, die für zwei Erwachsene und zwei Kinder mit ab etwa 30 Euro zu Buche schlägt. Einfache Stellplätze zum Übernachten seien günstiger und ab etwa 10 Euro zu haben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Gespanne brauchen naturgemäß mehr Platz im Straßenraum, auch deshalb erfordert das Fahren mit ihnen einige Übung. Foto: Tobias Hase So klappt die erste Fahrt mit dem Caravan Mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in den Urlaub zu fahren, ist für viele Deutsche ein Traum. Soll der nicht als Alptraum enden, beachten Anfänger besser ein paar Dinge - angefangen beim Führerschein an.
Der alte Führerschein ist noch gültig: Trotzdem kann er in einigen EU-Ländern von Polizisten beanstandet werden - zu Unrecht. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Bußgeld für alten Führerschein im Ausland abwenden Wer heute noch mit einem grauen oder rosafarbenen Papierführerschein unterwegs ist, bekommt im Ausland mitunter Probleme bei der Verkehrskontrolle. Ein mitgeführter Text kann helfen.
Das Auto muss generell dazu in der Lage sein, einen Anhänger ziehen zu können, die zugelassenen Anhängelasten stehen im Fahrzeugschein. Foto: GTÜ/Kröner Frisch am Haken: Das zählt bei Anhängerkupplungen Großer Wohnwagen, Pferdetransporter oder einfach nur ein Hänger für den Grünschnitt - Autoanhänger sind praktisch und vielfältig einsetzbar. Doch wie kommt man an den passenden Haken dafür?
Erwachsene Optik: Moderne Leichtkraftwagen wie etwa der Coupé Evo vom Hersteller Aixam lassen sich auf den ersten Blick nicht von «normalen» Autos unterscheiden. Foto: Aixam/Christian Chaize Leichtmobile zwischen Mofa und Auto Sie sind klein, leicht und langsam: Leichtkraftfahrzeuge, auch Leichtmobile oder Mopedautos genannt. Für junge Fahranfänger und ältere Umsteiger bedeuten sie Mobilität und Unabhängigkeit auf vier Rädern. Umstritten sie aber wegen fehlender Sicherheitsstandards.