Nur stabile Spanngurte für Ladung auf Autodach nutzen

29.07.2019
Wer schweres Material oder Gepäck transportieren will, der sollte darauf achten, dass die Ladung mit Spanngurten ausreichend gesichert ist. Was es dabei zu beachten gilt:
Autofahrer dürfen die zugelassene maximale Dachlast des Autos nicht überschreiten. Foto: Frank Leonhardt/Illustration
Autofahrer dürfen die zugelassene maximale Dachlast des Autos nicht überschreiten. Foto: Frank Leonhardt/Illustration

Stuttgart (dpa/tmn) - Um Ladung wie Reisegepäck oder den Möbelkauf sicher auf dem Autodach zu fixieren, eignen sich nur stabile Spann- oder Zurrgurte.

Die gibt es etwa im Baumarkt. Sie sollten aber Tüv- oder GS-Prüfsiegel aufweisen und der Norm EN 12195-2 entsprechen, berichtet die Zeitschrift «Auto Straßenverkehr» (Ausgabe 17/2019).

Tabu sind Gummi-Expander, Gummischnüre, angerissene Gurte oder solche mit Scheuerspuren. Außerdem dürfen Autofahrer die zugelassene maximale Dachlast des Autos nicht überschreiten. Angaben dazu stehen in der Betriebsanleitung. Das Eigengewicht von genutzten Dachträgern und Spezialhaltern müssen sie dabei hinzurechnen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Erweiterung des Laderaums: Dachboxen bieten ein Plus an Platz, müssen aber sicher montiert sein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn Welcher Dachgepäckträger passt zu meinem Auto? Sperriges Gepäck oder die Spielsachen der Kinder sind oft ein Fall für den sogenannten Jetpack. Besonders für Familien eignet sich die Transportmöglichkeit. Doch nicht jedes Modell passt zur jedem Auto. Auf was man beim Kauf achten sollte:
Nicht nur beim Skifahren selbst, sondern auch bei An- und Abfahrt achten Sportfreunde besser auf Sicherheit und verstauen ihre Ski entsprechend. Foto: Benjamin Nolte Wie transportiere ich Ski und Schlitten sicher im Auto? Die Freude auf den Ski-Urlaub ist groß und die passenden Ski sind auch schon gekauft. Aber wie transportiert man diese sicher mit dem Auto zum Zielort? Es gibt mehrere Möglichkeiten.
Raumerweiterung: Mit einer Dachbox können Autofahrer den Gepäckraum ihres Fahrzeugs erweitern, ohne beispielsweise auf einen Anhänger zurückgreifen zu müssen. Foto: Bodo Marks Huckepacktransport: Mehr Stauraum durch Dachboxen Mehr Stauraum fürs Auto - da helfen oft nur Dachboxen. Sie lassen sich meist einfach aufs Dach montieren und fassen viel Gepäck. Einige Punkte sollte man aber vor Kauf und Nutzung beachten.
Wer im Winter mit dem Auto auf Reisen gehen will, bereitet sich besser gut darauf vor. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Tipps für die Autofahrt in den Winterurlaub Viele Winterurlauber fahren mit dem Auto in die Berge. Das bedeutet oft eine lange Anreise mit vollgepacktem Kofferraum. Die Vorbereitung sollte aber nicht erst am Reisetag mit dem Hineinstopfen von Ski und Gepäck beginnen. Es gibt noch mehr zu tun.