Normale Steckdose vorher prüfen lassen

14.01.2021
Autofahrer sollten prüfen lassen, ob deren normale Haushaltssteckdosen zum Laden ihres E-Autos überhaupt geeignet sind. Andere Ladeoptionen sind laut Experten aber von vornherein besser.
Bevor Autofahrer ihr E-Auto an einer normalen Steckdose aufladen, sollten sie fachmännisch prüfen lassen, ob diese dafür auch geeignet ist. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Bevor Autofahrer ihr E-Auto an einer normalen Steckdose aufladen, sollten sie fachmännisch prüfen lassen, ob diese dafür auch geeignet ist. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Besitzer von E-Autos sollten ihre Fahrzeuge nur in Ausnahmefällen an normalen Steckdosen aufladen. Dazu rät der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Ob und für welchen Ladestrom die jeweilige Dose ausgelegt sei, sollte zudem von einer Elektrofachkraft geprüft und bescheinigt werden.

Zwar sei das Laden grundsätzlich möglich, doch seien die üblichen Schutzkontaktsteckdosen nicht für eine höhere Dauerbelastung ausgelegt. Für das sichere und störungsfreie Laden rät der GDV zum Einbau fest installierter Ladestationen (Wallboxen).

© dpa-infocom, dpa:210114-99-23421/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Fahrradschutzbriefe bieten mittlerweile auch der Auto Club Europa (ACE),der Automobil-Club Verkehr (ACV) oder der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) an. Foto: ACV Automobil-Club Verkehr/dpa Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll? Pedelecs haben Konjunktur, Radeln ist hip wie lange nicht. Im Fahrwasser des anhaltenden Bike-Booms wächst das Marktangebot an Fahrradschutzbriefen, die im Pannenfall Hilfe versprechen.
Auf bestimmte Leistungen der Kfz-Versicherungen sollten Autofahrer achten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Was muss die Kfz-Versicherung mindestens bieten Wer eine neue Autoversicherung abschließen möchte, kommt um einen persönlichen Preis-Leistungsvergleich nicht herum. Es gibt aber allgemeine Rahmenbedingungen, die gegeben sein sollten.
Vor dem Start in die Motorrad-Saison sollten Biker ihre Versicherungen prüfen. Foto: Max von Jutrczenka/dpa Diese Versicherungen sind wichtig für Motorradfahrer Der Frühling ist da, das Motorrad startklar und die ersten Touren der Saison stehen an. Doch neben dem Check der eigenen Fitness und der Technik des Motorrades sollten Biker auch ihren Versicherungsschutz prüfen.
Autos mit Stöpsel: Wer sein E-Auto kaskoversichern will, sollte sich die Bedingungen in Bezug auf den Akku genau ansehen. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn Kaskoversicherung für E-Auto schließt auch Akku ein Kaskoversicherungen für Autos decken unter anderem Diebstahl, Wildunfälle oder Marderschäden ab. Bei Policen für E-Autos sollten Kunden sich die Bedingungen für den Akku genau anschauen.