Neues Rad vor Kauf auf gewohnten Strecken testen

15.11.2019
Wenn es draußen kühler wird, bleiben viele Fahrräder im Keller. Auf der Suche nach einem neuen Modell lassen sich aber gerade jetzt Schnäppchen machen. Zwei wichtige Kauftipps.
Im Herbst und Winter können Fahrradkäufer gute Schnäppchen ergattern. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn
Im Herbst und Winter können Fahrradkäufer gute Schnäppchen ergattern. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Wie bei einem Auto sollte man ein Fahrrad vor dem Kauf Probe fahren. Und zwar möglichst auf Strecken, auf denen man üblicherweise radelt, rät die Verbraucher Initiative. Ein zweiter wichtiger Kauftipp: Das alte Fahrrad mit zum Händler nehmen.

So kann man ganz praktisch am Beispiel erklären, was einem gefällt und was man sich bei seinem neuen Fahrrad anders wünscht. Aus Sicht der Experten bestehen im Herbst und Winter erhöhte Chancen auf ein Schnäppchen, weil die Modelle aus der vergangenen Saison dann häufig reduziert angeboten werden.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
E-Bikes gibt es heute fast bei allen Fahrradgattungen. So können sich auch Mountainbiker elektrisch unterstützen lassen. Foto: Tobias Hase Kaufberatung für E-Bikes Pedelecs boomen. Gleichzeitig wächst die Produktvielfalt, und die Technik ist komplizierter, als bei einem Fahrrad ohne eingebauten Rückenwind. Die Anschaffung erfordert eine Menge Entscheidungen.
Roter «Teppich» für Radler: Doch ein eigener Weg ist kein Freibrief. Fahrradfahrer müssen sich im Straßenverkehr an viele Regeln halten. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn/dpa Populäre Irrtümer rund ums Radfahren Betrunken radeln, die Freundin auf dem Gepäckträger mitnehmen und über Kopfhörer Musik hören - ist das erlaubt? Sind viele Gänge besser als wenige, und ein weicher Sattel ist bequem? Ein Überblick dazu, was richtig ist und was nur ein populärer Irrtum.
Übung macht den Meister: Manche Händler bieten Kurse an, um Kunden auf das Fahren mit einem Pedelec vorzubereiten. Foto: Kay Tkatzik Sicher unterwegs mit dem Pedelec Pedelecs werden immer beliebter. Doch für eine sichere Fahrt erfordern diese Fahrräder, die den Fahrer beim Treten elektrisch unterstützen, eine kleine Umgewöhnung. Fünf Tipps können dabei helfen, sicherer mit dem neuen Elektrofahrrad unterwegs zu sein.
Spaß am alten Stahl: Die Bandbreite der Modelle ist groß - im Bild ein Royal Codrix aus den 1950er Jahren. Foto: Robert Günther Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist Klassische Rennräder sind begehrt, sei es als Hobby für Sammler oder als schneller Spaß in der Stadt. Doch was kosten diese sportlichen Fahrräder aus Stahl, und was sollten Einsteiger beachten?