Neuer Renault Twingo startet im Mai

24.01.2019
Der französische Autohersteller Renault bringt mit dem Twingo eine überarbeitete Modellvariante an den Start: Neben einer neuen Optik kommen auch drei Motorversionen auf den Markt. Für die Höchstausstattung gibt es außerdem einen 7-Zoll-Bildschrim.
Retuschen unter anderem an der Front und neue Motoren: Der aufgefrischte Renault Twingo startet im Mai auf den deutschen Markt. Foto: Renault
Retuschen unter anderem an der Front und neue Motoren: Der aufgefrischte Renault Twingo startet im Mai auf den deutschen Markt. Foto: Renault

Brühl (dpa/tmn) - Renault renoviert den Twingo und zeigt das Ergebnis erstmals auf dem Genfer Autosalon im März. Der Verkaufsstart ist laut Hersteller im Mai.

Die Franzosen haben vor allem an der Optik, den Motoren und dem Infotainment gefeilt. So trägt der Twingo nun eine neue Frontschürze, die auch zwei seitliche senkrechte Lufteinlässe bekommt.

Die jetzt C-förmigen LED-Tagfahrlichter wandern von der Schürze in das Gehäuse der LED-Hauptscheinwerfer. Die C-Grafik taucht bei den Rücklichtern wieder auf. Außerdem sitzt der Griff der Heckklappe nun höher und der Heckmotor unter dem Kofferraumboden ist einfacher zu erreichen, so der der Hersteller.

Zum Start gibt es drei Motoren. Neues Basistriebwerk mit einem Liter Hubraum ist ein Dreizylinder mit 48 kW/65 PS. Darüber rangiert die ebenfalls neue, gleich große Version mit 54 kW/75 PS. Beide Sauger sind mit einem Fünfgang-Getriebe gekoppelt. Der überarbeitete Turbodreizylinder mit 68 kW/93 PS ist laut Renault daneben auch mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe kombinierbar.

Neue Räder und Farben sind ebenso Teil der Frischekur wie die neu gestaltete Mittelkonsole im Innenraum. Für die höchste Ausstattung gibt es zudem ein neues Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Bildschirm.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Twingo zum Zweiten: Die zweite Generation des Kleinwagens startete Renault 2007. Beim Tüv durchwachsen, vergibt der ADAC in der Regel gute Noten bei der Pannenstatistik. Foto: Renault/dpa-tmn Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der «TÜV Report 2018». Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf dem Prüfstand. Denn auf der Straße erweist sich der Kleinwagen als zuverlässig.
Zweite Auflage: Das Blechkleid des zweiten Twingo ab 2007 fällt nüchterner aus als beim Vorgänger mit Kulleraugen-Scheinwerfern. Foto: Renault Reife gegen Kindchenschema: Der Renault Twingo gebraucht Auch wenn der Twingo II nicht mit seiner Optik überzeugte, hat er seine Vorzüge - zum Beispiel mehr Innenraum und einen Dieselmotor. Worauf interessierte Käufer bei dem kleinen Franzosen achten sollten.
Ein Fall für zwei: Der zweisitzige Smart Fortwo ist zu Preisen ab 10 485 Euro im Angebot. Foto: Daimler AG Urbane Micro-Mobile: Kleine Autos für große Städte Die Welt rückt zusammen. Denn die Bevölkerung wächst und mit ihr die Zahl der Millionen-Metropolen. Das Auto muss sich dieser Entwicklung anpassen, glauben Experten. Doch wer jetzt schon Mini-Mobile für die großen Städte sucht, hat nur eine beschränkte Auswahl.
Kleiner Flitzer unter 10 000 Euro: Der neue Kia Picanto startet unter dem größeren Modell Rio ab 9990 Euro. Foto: Kia/dpa-tmn Von Kia bis Ford - Neue Kleinwagen wecken Erwartungen SUV-Boom hin, Crossover-Welle her - nach wie vor machen Kleinwagen den größten Anteil am europäischen Automarkt aus. Das wissen auch die Hersteller. Sie planen für diese Saison zahlreiche Neuheiten - mit viel Noblesse und neuer Technik.