Neuer Mercedes GLS kommt zum Jahresende mit mehr Leistung

17.04.2019
Mercedes startet eine neue Generation seines größten SUVs. Das Modell GLS wächst dabei auf eine Länge von 5,21 Meter. Dank eines neuen Achtzylinders kann das Fahrzeug bis zu 360 kW/489 PS mobilisieren.
Dicker Daimler: Mercedes bringt die neue GLS-Generation zum Jahresende in den Handel. Foto: Daimler AG
Dicker Daimler: Mercedes bringt die neue GLS-Generation zum Jahresende in den Handel. Foto: Daimler AG

Berlin (dpa/tmn) - Wachablösung an der Spitze der SUV-Flotte bei Mercedes: Die neue Generation des Modells GLS feiert auf der New York International Auto Show (19. bis 28. April) ihre Premiere. Sie soll zum Jahresende in den Handel kommen, teilte der Hersteller mit.

Mit dem Generationswechsel wächst der GLS in der Länge um acht und im Radstand um sechs Zentimeter und bietet so bei nun 5,21 Meter Länge deutlich mehr Platz auf allen Sitzen. Der Wagen bekommt außerdem ein neues Bediensystem mit Sprachsteuerung und Fond-Entertainment.

Die Sitze sind in allen drei Reihen serienmäßig elektrisch verstellbar, so dass sich der Kofferraum per Knopfdruck auf bis zu 2400 Liter erweitern lässt. Eine elektrisch unterstützte Federung soll Wankbewegungen der Karosserie ausgleichen und Unebenheiten der Straße parieren.

Unter der Haube gibt es einen neuen V8-Benziner mit elektrischem Starter-Generator. Er leistet laut Hersteller 360 kW/489 PS und hat 700 Nm Drehmoment. Kurzfristig sind weitere 250 Nm Drehmoment sowie 16 kW/22 PS Leistung über den Generator abrufbar. Weil dieser beim Anfahren hilft, die Rekuperation verbessert und die Start-Stopp-Phasen verlängert, drückt er den Kraftstoffverbrauch. Der GLS 580 soll auf einen Normwert von 9,8 Litern kommen (224 g/km CO2).

Alternativ gibt es ebenfalls als sogenannter Mild-Hybrid einen 270 kW/367 PS starken GLS 350 mit Reihensechszylinder und zwei Sechszylinder-Diesel: den GLS 350 d mit 210 kW/286 PS sowie den GLS 400 d mit 234 kW/330 PS. Zum Jahresende soll es den GLS nach Angaben aus Unternehmenskreisen außerdem in einer noch luxuriöseren Maybach-Version geben.

Internationale Auto Show New York


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Gilt als S-Klasser der SUVs mit Stern: Der neue GLS ist nochmal eine Nummer größer und dicker geworden. Foto: Daimler AG Alte Schule auf der Auto Show in New York Was für ein Kontrastprogramm: Während die PS-Branche auf der Messe in Shanghai mit E-Mobilen und Roboter-Autos den Aufbruch in eine neue Zeit feiert, dreht sich bei der Auto Show in New York noch einmal alles um Gelände- und Sportwagen aus einer zu Ende gehenden Ära.
Der Atlas Cross Sport von Volkswagen ist eine auf fünf Sitze beschränkte Version des großen SUVs. Foto: Thomas Geiger Allrad für den Großstadt-Dschungel: Die New York Auto Show Es muss schlecht stehen um die innerstädtischen Straßen dieser Welt: Bei der New York Auto Show setzt die PS-Branche fast ausschließlich auf SUVs. Und wenn ein Auto mal nicht hochbeinig und abenteuerlustig ist, dann braucht es bitte schön Extra-Power.
Alternative Antriebe und die Digitalisierung sind zwei Schwerpunkte der IAA 2017. Foto: Uwe Zucchi/dpa Zwischen Dieselangst und «New Mobility»: IAA des Umbruchs Noch nie war die Zukunft des Autos so ungewiss wie zu dieser IAA. Die Hersteller ringen um umweltgerechte Alternativen zu Verbrennungsmotoren. Gleichzeitig könnten digitale Technologien das Autofahren grundsätzlich verändern.
Potentes Kompakt-SUV: Im Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé leistet der V8-Motor 375 kW/510 PS. Foto: Daimler AG/dpa-tmn AMG montiert V8-Motor auch in Mercedes GLC und GLC Coupé Mercedes kündigt eine Premiere für die New York International Auto Show an: Die Stuttgarter wollen dort die AMG-Variante des Mercedes GLC vorstellen. Zudem gibt es erste Details zum dynamischeren AMG GLC 63.