Neuer Jeep Grand Cherokee startet Ende des Jahres

07.01.2021
An die Spitze seines Programms hat der amerikanische Hersteller Jeep den Grand Cherokee gestellt. Bald drängt eine neue Generation ins Gelände. Einige Eckdaten sind schon bekannt.
Im Anmarsch: Der Jeep Grand Cherokee rollt in neuester Generation Ende des Jahres nach Deutschland. Foto: FCA Group/dpa-tmn
Im Anmarsch: Der Jeep Grand Cherokee rollt in neuester Generation Ende des Jahres nach Deutschland. Foto: FCA Group/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Jeep erneuert den Grand Cherokee: Die jüngste Generation des Top-Modells im Portfolio des amerikanischen Geländewagenherstellers wurde jetzt in den USA präsentiert. Sie soll bei uns zum Jahresende in den Handel kommen, teilte der deutsche Ableger mit. Während die Amerikaner mit einer neuen, im Radstand auf über drei Meter gestreckten XL-Version mit drei Sitzreihen starten, soll der Export erst mit dem kurzen Grand Cherokee beginnen, der dann nur fünf Plätze bietet, so das Unternehmen weiter.

Demnach steht der Grand Cherokee auf einer völlig neuen Plattform mit Einzelradaufhängung, adaptiven Dämpfern, drei unterschiedlichen Allradsystemen und einer Luftfederung, mit der die Bodenfreiheit variiert werden kann. Das soll die Kennwerte im Gelände gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessern. Dazu rüsten die Amerikaner bei Assistenz und Ausstattung auf. Sie montieren zum Beispiel neben dem digitalen Cockpit auch elektronische Spiegel sowie eine Kamera, die nach dem Nachwuchs im Fond schaut.

Auch beim Luxus wollen sie nachlegen und versprechen für die Top-Version Summit Reserve unter anderem offenporiges Walnussholz und handgefertigtes Steppleder. Unter der Haube gibt es für den US-Markt einen 3,6 Liter großen V6-Benziner mit 213 kW/290 PS oder einen V8-Motor, der aus 5,7 Litern Hubraum 255 kW/357 PS schöpft. Für den Export nach Europa stellt Jeep auch eine Version mit elektrifiziertem Antrieb in Aussicht.

© dpa-infocom, dpa:210107-99-931246/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Automobile Wiedergeburt: Jeep bringt 2021 den Wagoneer zurück. Foto: Jeep/FCA Group/dpa-tmn Jeep Wagoneer und Grand Wagoneer Der Jeep Wagoneer wurde ab den 1960ern fast drei Jahrzehnte lang gebaut. Der Wagen gilt als Vorreiter für Geländewagen mit einem gewissen Luxus - nun hat Jeep seine Rückkehr angekündigt.
Kraxler unter Strom: Mit hoher Bodenfreiheit und ohne Furcht vor Steigungen sollen sich künftig auch bei Mercedes elektrische Geländewagen offroad bewähren. Foto: Daimler AG/dpa-tmn Die Allrad-Zukunft ist elektrisch Geländewagen sind Dinosaurier und deshalb vom Aussterben bedroht? Eher nicht. Glaubt man Experten und Entwicklern, fahren sie künftig auch abseits des Asphalts elektrisch.
Rustikales Debüt: Alfa Romeo wagt sich mit dem Stelvio zum ersten Mal ins Gelände. Foto: Alfa Romeo Öfter mal was Neues: Das bringt das Autojahr 2017 Vernünftige Kleinwagen, praktische Familienkutschen, trendige SUV und traumhafte Sportwagen: Auch 2017 gibt es wieder jede Menge neue Autos - und sogar das Wiedersehen mit einer fast vergessenen Marke.
Elektrisches Trio: Die Modelle Clio, Captur und Mégane (von links nach rechts) bietet Renault künftig auch mit eletrifiziertem Hybridantrieb an. Foto: Lacliente/Renault/dpa-tmn Renault elektrifiziert nun auch Clio, Mégane und Captur Mit dem Zoe hat Renault Deutschlands aktuell meist verkauftes E-Auto am Start. Nun wollen die Franzosen auch die Modelle Clio, Mégane und Captur elektrifizieren.