Motorradreifen bei erster Tour warmfahren

19.05.2020
Vor der ersten Ausfahrt der Saison putzen Motorradfahrer besser die Reifen ihrer Maschine gründlich. Und auf den ersten Kilometern sollten sie es besonders ruhig angehen lassen.
Saubere Sache: Vor der ersten Tour sollten Motorradfahrer die Reifen gründlich reinigen, damit sie optimalen Grip haben. Foto: Judith Michaelis/dpa-tmn
Saubere Sache: Vor der ersten Tour sollten Motorradfahrer die Reifen gründlich reinigen, damit sie optimalen Grip haben. Foto: Judith Michaelis/dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Bevor sie das erste Mal in der Saison mit ihrer Maschine auf Tour gehen, sollten Motorradfahrer die Reifen gut waschen. Ansonsten kann der Staub des Winters als trennender Schmutzfilm den Grip der Reifen verringern, warnen Dekra-Experten.

Nach dem Putzen lassen sich zudem auch Schäden oder Alterungserscheinungen wie spröde Stellen und Risse besser erkennen.

Mit dem richtigen Druck nach Herstellerangaben kann es dann auf Tour gehen. Die ersten Kilometer ist dabei auf maximale Belastung der Reifen zu verzichten, denn sie müssen erst Temperatur aufbauen, um optimal haften zu können.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In der Fahrschule lernen junge Motorrad-Anfänger wichtige Grundlagen, um mit dem Bike sicher unterwegs zu sein. Foto: Lukas Schulze/dpa/dpa-tmn Keine Angst, wenn das Kind Motorrad fahren will Gerade 16 Jahre alt und schon auf einem Motorrad durch die Gegend brausen? Für viele Eltern eine Horrorvorstellung. Experten raten zur Gelassenheit und zur richtigen Ausbildung.
Für die Freiheit auf zwei Rädern müssen Motorrad-Novizen je nach Talent zwischen 1300 und 1800 Euro rechnen. Foto: Andrea Warnecke Teuer erkaufte Freiheit: Der Weg zum Motorradführerschein Motorradfahren bedeutet für viele Spaß und Freiheit. Doch bevor man mit dem Zweirad über Landstraßen cruisen darf, müssen einige Hindernisse überwunden werden.
Sporttourer: kompakte, vollverkleidete Motorräder mit sportlicher Sitzposition wie die Honda VFR 800. Foto: Honda/dpa-tmn Motorradtypen für viele Gelegenheiten Motorrad ist nicht gleich Motorrad. Kunden haben die Wahl zwischen verschiedenen Typen. Für fast jeden Einsatz gibt es das passende Zweirad. Eine kleine Typenkunde.
Vor allem beim Kurvenfahren und Bremsen überschätzen sich ungeübte Motorradfahrer schnell. Foto: Swen Pförtner/dpa Fehler auf dem Motorrad vermeiden Motorradfahrer leben gefährlich. Ohne Schutzhülle, Sicherheitsgurt und Airbag sind sie der Straße ausgeliefert. Vor allem auf unerfahrene Motorradfahrer lauern etliche Gefahren - wie reagieren die Biker am besten darauf?