McLaren bringt radikalen Roadster

14.11.2019
Turbokraft von über 800 PS, über 300 km/h schnell aber ohne Fenster, Dach und Frontscheibe - was für ein Geschoss hat McLaren da mit dem Elva auf die Räder gestellt?
Rakete auf vier Rädern: Der McLaren Elva fährt als kompromissloser Roadster mit über 800 PS vor. Foto: McLaren/dpa-tmn
Rakete auf vier Rädern: Der McLaren Elva fährt als kompromissloser Roadster mit über 800 PS vor. Foto: McLaren/dpa-tmn

Woking (dpa/tmn) - McLaren stellt den neuen Elva an die Spitze seiner Palette an offenen Sportwagen. Benannt nach einem Rennwagen des Firmengründers Bruce McLaren aus den 1960er Jahren, soll er Ende nächsten Jahres die sogenannte Ultimate Series krönen. Das teilte der Hersteller mit.

Gebaut wird der Elva wie bei den meisten McLaren-Modellen vom oberen Ende der Palette nur in einer limitierten Auflage, die diesmal bei 399 Exemplaren liegt. Die Preise sollen bei rund 1,7 Millionen Euro starten. Für das bislang stürmischste Fahrerlebnis in einem McLaren haben die Briten einen Zweisitzer entworfen, der ohne Fenster, Dach und Frontscheibe auskommt.

Ausgeklügeltes Luftleitsystem Fahrtwind ums Cockpit

Damit man bei Geschwindigkeiten weit jenseits von 300 km/h trotzdem nicht den Kopf oder zumindest das Haar verliert, haben sie stattdessen ein Luftleitsystem entwickelt, das den Fahrtwind um die Kabine herum lenkt und so für Ruhe im Auge des Orkans sorgt. Den Antrieb übernimmt der bekannte V8-Turbo, der aus 4,0 Litern Hubraum 599 kW/815 PS schöpft und mit bis zu 800 Nm zu Werke geht.

Weil der radikale Roadster zugleich das leichteste Straßenfahrzeug in der bisherigen McLaren-Geschichte ist, versprechen die Briten atemberaubende Beschleunigungswerte: Für den Sprint von 0 auf 100 km/h sollen weniger als drei Sekunden vergehen und Tempo 200 soll in weniger als sieben Sekunden erreicht sein.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Limitierte Kleinserie: Der 3,8 Liter große V8-Turbo im McLaren 600LT leistet 441 kW/600 PS und stellt bis zu 620 Nm parat. Foto: McLaren McLaren erweitert Sport Series um Modell 600LT Sportwagen mit «Longtail»: Mc Laren bringt im Oktober das Modell 600LT auf den Markt und baut damit seine limitierte Sport Series aus. Unter der gestreckten Karosserie aus Karbon verbirgt sich ein 3,8 Liter großer V8-Turbo, der 441 kW/600 PS und bis zu 620 Nm leistet.
Superflotte Flunder: Der neue McLaren Speedtail rast bis auf 403 km/h Höchstgeschwindigkeit. Foto: McLaren Straßensportwagen Speedtail neues Topmodell bei McLaren Die Sportwagenschmiede McLaren hat ein neues Topmodell vorgestellt. Der über 1000 PS starke und über 400 km/h schnelle Speedtail kommt zwar erst in über einem Jahr auf den Markt - doch alle 106 Exemplare sind schon vorbestellt - trotz des Preises von 2,1 Millionen Euro.
Komfortabler Renner: Der neue McLaren GT kommt zum Jahresende zu Preisen ab 198.000 Euro in den Handel. Foto: McLaren McLaren bringt Gran Turismo ab 198.000 Euro Mit mehr Platz und Komfort hat Mc Laren den Gran Turismo fit für die Straße gemacht. Er soll Ende des Jahres ab 198.000 Euro auf den Markt kommen.
Kaum da, schon ausverkauft: Die 500 Exemplare des mindestens 340 725 Euro teuren McLaren 675 LT Spider sind bereits vergeben. Foto: McLaren/Chris Brown Rasante Luftnummer: Blitzstart für McLaren 675 LT Spider Er hat noch nicht einmal die Produktionshalle verlassen, da löst der McLaren 675 LT Spider schon eine Euphorie unter den Käufern aus. Alle angekündigten 500 Exemplare sind bereits an Kunden vergeben.