Kettensprays fürs Motorrad überzeugen im Test

30.03.2020
Die Kette eines Motorrads muss laufen und laufen - und zwar möglichst geschmeidig. Deshalb ist regelmäßige Pflege wichtig. An guten Produkten dafür mangelt es nicht, wie eine Untersuchung zeigt.
Kettensprays fürs Motorrad haben im Test meist gut abgeschnitten. Foto: Lukas Barth/dpa-tmn
Kettensprays fürs Motorrad haben im Test meist gut abgeschnitten. Foto: Lukas Barth/dpa-tmn

Losheim am See (dpa/tmn) - Beim Kauf von Kettenspray können Motorradbesitzer einem Test zufolge kaum etwas falsch machen. Darauf lässt die aktuelle Untersuchung von 13 Sprays durch die Prüf-Organisation KÜS und die Zeitschrift «Motorrad» schließen.

Bis auf wenige Ausnahmen bewegten sich die Produkte demnach «auf hohem Niveau», lautete das Fazit. Drei Mal vergaben die Tester die Note «sehr gut», sieben Sprays waren «gut», drei «befriedigend».

Am besten schnitt das S100 Weißes Kettenspray 2.0 ab (Preis pro 100 ml: 4,25 Euro). Ebenfalls die Bestnote bekamen die Trockenschmierungssprays Procycle Dry Lube - mit 2,50 Euro je 100 ml der Preis-Leistungs-Sieger - und S100 Dry Lube (4,25 Euro).

Die Produkte mussten in sechs Testdisziplinen bestehen, wobei die Schmierleistung mit 40 Prozent Anteil deutlich als am wichtigsten bewertet wurde.

Kettensprays sollen die Reibung zwischen Kette und Kettenrad reduzieren, um die Kette vor Verschleiß zu bewahren. Sie sollten außerdem vor Korrosion schützen, gut haften sowie schmutzabweisend und leicht anwendbar sein, zählen die Experten auf. Pflegt man die Kette nicht regelmäßig, läuft sie irgendwann nicht mehr geschmeidig - und könnte schlimmstenfalls reißen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Harley-Davidson bringt noch 2019 eine elektrische Harley auf den Markt. Foto: Harley-Davidson Die Vor- und Nachteile von Elektromotorrädern Fahrräder, Roller und Autos fahren mittlerweile immer öfter elektrisch. Doch wie ist das bei Motorrädern? Wer bietet überhaupt elektrische Maschinen an und welche Vor- oder auch Nachteile müssen Interessierte berücksichtigen?
Die Kette kriegt ihr Fett weg: Gute Schmiermittel sollen auch gegen Rost helfen und den Verschleiß gering halten. Foto: Christoph Walter/dpa Test: Kettensprays sind besonders kriechfähig Schmierstoffe für die Fahrradkette sollen nicht nur Quietschen verhindern, sondern sie auch vor Rost und zu hohem Verschleiß bewahren. Welche Produkte aktuell zu empfehlen sind, zeigt ein Test.
Erst putzen, dann prüfen: Damit man etwa Spuren von austretendem Öl nicht übersieht, wird das Motorrad vor dem Technikcheck gründlich gereinigt. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn Das Motorrad fit für die Saison machen Wenn der Winter geht, kommen die Bikes zurück auf die Straßen. Doch vorschnell Helm auf und Zündung drehen? Keine gute Idee. Nach ihrer langen Pause brauchen die Maschinen Pflege - und nicht nur sie.
Autofahrer, die älter als 25 Jahre alt sind, dürfen neuerdings mit ihrem Führerschein auch auf einige Zweiräder umsteigen. Foto: Armin Weigel/dpa-tmn Vom Auto auf den Roller wechseln Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Autofahrer auch ohne Zusatzprüfung Zweiräder bis 125 ccm fahren. Erlaubt sind unter anderem manche Motorroller. Worauf müssen Anfänger besonders achten?