Kaum gute Winterreifen für Vans und Kleinwagen

24.09.2019
Die Reifenwechselsaison steht vor der Tür. Welche Winterreifen sich für Van- und Kleinwagenfahrer eignen, hat der ADAC getestet. Richtig gute Ergebnisse sind allerdings Mangelware.
Augen auf beim Kauf: Längst nicht jeder Winterreifen ist gut, wie ein aktueller Test zeigt. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn
Augen auf beim Kauf: Längst nicht jeder Winterreifen ist gut, wie ein aktueller Test zeigt. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Der ADAC hat Winterreifen für Vans und Kleinwagen unter die Lupe genommen, mit schlechten Resultaten: Rund jeder fünfte der insgesamt 31 Pneus schneidet «mangelhaft» ab.

Nur etwa jeder zehnte Reifen ist «gut». Das Gros der Kandidaten ist «befriedigend» oder «ausreichend». Insgesamt «sehr gut» ist keiner der Rundlinge, die mit Stückpreisen von 68 bis 77 Euro preislich eng beieinander liegen.

Von 15 Reifen in der Dimension 205/65 R16C T für Vans schneidet mit acht Modellen mehr als die Hälfte nur «ausreichend» ab. Keines ist «gut» oder besser.

Wo können die besten Pneus besonders punkten?

Die besten Reifen sind «befriedigend»: Der Testsieger Continental VanContactWinter (Note 3,0) bekommt die Bestnote auf trockener und nasser Straße, zeigt sich aber relativ schwach auf Eis und beim Verschleiß. Dahinter folgt der Pirelli Carrier Winter (3,3) mit geringem Spritverbrauch und guten Ergebnissen auf trockener Bahn. Er sei aber vergleichsweise schwächer bei Nässe, so der ADAC.

Auf dem dritten Rang zeigt der Michelin Agilis Alpin (3,4) beste Resultate beim Verschleiß und ist besonders gut auf Schnee. Auf trockener Fahrbahn sei er aber relativ schwach.

Mit vier mal «Mangelhaft» fällt rund ein Viertel der Reifen durch. Immerhin: Alle Pneus schlagen sich besser als ihre Sommer-Pendants, die der ADAC im Frühjahr getestet hat. Dafür halten die Winterreifen durchschnittlich nur etwa halb so lange wie die sommerlichen Verwandten.

Die Reifen für die Kleinwagen erzielen bessere Noten

Etwas besser das Bild bei den 16 Kleinwagenreifen in der Dimension 185/65 R15 T: Hier sind mit 10 Stück mehr als die Hälfte immerhin «befriedigend». Das sei gut für die Verbraucher, die so eine breite Auswahl an «insgesamt ordentlichen» Winterpneus bekommen, so der ADAC. Drei schneiden sogar «gut» ab: Der Dunlop Winter Response 2 (2,1) bekommt Bestnoten auf Schnee und beim Kraftstoffverbrauch.

Der Kleber Krisalp HP3 (2,3) bekommt auf trockenen Straßen gute Noten. Den Pirelli Cinturato Winter (2,3) beschreibt der Autoclub als «ausgeglichen gut» auf trockenen, nassen und schneebedeckten Straßen. Ein Reifen zeigt sich «ausreichend», zwei sind «mangelhaft».


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Das Angebot an Winterreifen ist groß. Ob Materiel, Profil oder Preis - je nach Hersteller gibt es hier einige Unterschiede. Der ADAC hat sie getestet. Foto: Andrea Warnecke Winterreifentest: Zweitmarken teils besser als Hauptmarken Im ADAC-Winterreifentest schneiden 26 von 32 Reifen «befriedigend» ab. Nur vier sind «gut». Darunter ausgerechnet auch die billigen Zweitmarken namhafter Hersteller.
Wann sind neue Pneus nötig? Der ADAC rät bei Winterreifen zu mindestens 4 Millimeter Restprofil, der Gesetzgeber verlangt mindestens 1,6 Millimeter. Foto: Alexander Heinl Neue Winterreifen sollten nicht älter als drei Jahre sein Werden neue Winterreifen fällig, sollten Autofahrer beim Kauf auch auf das Alter der Pneus achten. Denn ladenneu muss nicht produktionsfrisch heißen. Ein Reifentest des ADAC zeigt zudem: Selbst Premiumreifen sind nicht automatisch in allen Disziplinen gut.
Einer für alle Fälle: Für manche Autofahrer können sich Ganzjahresreifen lohnen. Foto: Sina Schuldt Für wen sich Ganzjahresreifen lohnen Keine Umrüstung, niedrigere Anschaffungskosten: Für Ganzjahresreifen spricht einiges. Während sie sich von Winterreifen weniger unterscheiden, schwächeln sie jedoch beim Bremsweg im Sommer. Kümmern muss das aber nicht jeden Autofahrertyp.
Mehr Grip auf schneebedeckten Straßen: Wann Winterreifen Pflicht sind, ist von Land zu Land und zum Teil von Region zu Region verschieden. Foto: Ina Fassbender Diese Winterreifen-Regelungen gelten in den Alpen Winterurlaub ohne Winterreifen ist eigentlich nicht zu empfehlen. Pflicht sind sie aber längst nicht immer, wie ein Blick in die Alpenländer zeigt.