Kann man bei Hitze auf Motorrad-Schutzkleidung verzichten?

01.07.2019
Unfälle auf dem Motorrad können verheerende Folgen haben. Spezielle Kleidung soll Biker vor schlimmen Verletzungen schützen. Doch gerade bei den heißen Temperaturen verzichten viele auf den Schutz. Wie gefährlich ist das?
Auch bei kurzen Strecken sollte man nicht auf Schutzkleidung verzichten. Foto: Bernd von Jutrczenka
Auch bei kurzen Strecken sollte man nicht auf Schutzkleidung verzichten. Foto: Bernd von Jutrczenka

Essen (dpa/tmn) - Bei heißem Wetter steuern auch Motorradfahrer gern Eisdiele oder Baggersee für eine schnelle Abkühlung an. Selbst auf solchen Kurzstrecken verzichten sie aber besser nicht auf Schutzkleidung. Das rät das Institut für Zweiradsicherheit (ifz).

Es empfiehlt speziell für hohe Temperaturen ausgelegte, luftdurchlässige Schutzkleidung mit Protektoren und Verstärkungen.

Neben sommerlichen Temperaturen beeinflusse auch die Streckenlänge das Verhalten der Motorradfahrer stark, verweist das ifz auf eine eigene Studie.

So seien sie eher auf längeren Fahrten bereit, geeignete Motorradkleidung zu tragen. Doch die Unfallgefahren richteten sich nicht nach der Außentemperatur oder der Streckenlänge.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Vorsichtig und gut vorbereitet: Bei geräumten Straßen ist Motorradfahren auch in der kalten Jahreszeit möglich. Foto: Uwe Zucchi/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Fahrspaß trotz Kälte - Motorradfahren im Winter Die meisten Motorradfahrer sind Schönwetter-Fahrer. Doch auch im Winter kann man auf zwei Rädern Spaß haben. Damit Biker dabei aber sicher unterwegs sind, sollten sie ein paar Dinge beachten.
Lange, abriebfeste Kleidung ist im Sommer unangenehm. Doch beim Rollerfahren ist sie unerlässlich. Denn auch schon kleine Stürze können zu schweren Wunden führen. Foto: Jens Kalaene Auch im Sommer tragen Rollerfahrer besser Schutzkleidung Leicht bekleidet auf dem Roller den Fahrtwind genießen - gerade im Hochsommer ist dies verlockend. Experten raten jedoch dazu, die Schutzkleidung nicht gegen ein Sommeroutfit einzutauschen. Auch schon leichte Stürze können mit schweren Hautabschürfungen enden.
9: Motorradfahrer können eigenes tun, um Unfälle zu vermeiden - etwa Abstände einhalten und zum Saisonstart das Bremsen und Fahren in verschiedenen Situationen üben. Foto: DVR Diese Fehler sollten Motorradfahrer vermeiden Manchmal übersieht sie ein anderes Auto oder Lkw. Doch zwei Drittel der Motorradfahrer verursachen einen Unfall selbst. Dabei gibt es Verhaltensweisen, durch die Fahrer Fehler vermeiden und so Unfällen vorbeugen können.
Fahrpraxis auffrischen: Experten raten bei langer Motorradabstinenz zu einem Fahrsicherheitstraining wie hier vom ADAC. Foto: Frank Rumpenhorst Motorradfahren für Wiedereinsteiger Motorradfahren ist hip. Und nicht nur die jungen Wilden finden Gefallen daran. Auch die Zahl der Wiedereinsteiger wächst. Was ist zu berücksichtigen, wenn man sich nach 20 oder 30 Jahren erstmals wieder aufs Bike schwingt?