Heil Medizintechnik GmbH

~ km Im Teich 9, 66459 Kirkel-Limbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 17:00
Dienstag: 08:00 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 17:00
Donnerstag: 08:00 - 17:00
Freitag: 08:00 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 17:00 Uhr)
Auf einen Blick: Heil Medizintechnik GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Kirkel, Im Teich 9. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Heil Medizintechnik GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Sachverständiger / Gutachter, Dienstleistungen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06841922200. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.heil-medizintechnik.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (4303) Alle anzeigen
Die wichtigen Schritte zur Ersten Hilfe bei einem Verkehrsunfall mit Verletzten bleiben auch in Zeiten von Corona gleich. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Pflicht zur Ersten Hilfe: So helfen Sie sicher trotz Corona Alle im Straßenverkehr sind verpflichtet, bei einem Unfall Erste Hilfe zu leisten. Daran ändert auch die Corona-Epidemie nichts. Doch wie bringt man sich selbst nicht unnötig in Gefahr?
Die vierte Generation des Audi A3 zeigt sich mit neuer Form. Foto: Audi/dpa-tmn Der neue Audi startet im Mai ab 26.800 Euro Der renovierte Audi A3 steht in den Startlöchern. Die Preise der vierten Generation beginnen bei 26.800 Euro.
Auf vielen sonst stark befahrenen Autobahn ist nun ungewöhnlich wenig Verkehr. Foto: Stefan Puchner/dpa Verkehr in Corona-Zeiten: weniger Staus, weniger Unfälle Das weitreichende Kontaktverbot wegen des Coronavirus ist noch keine Woche alt. Im Straßenverkehr schlägt es sich aber bereits nieder. Mancherorts geben die Menschen ob der freien Straßen aber auch zu viel Gas.
Achtung Reh! Jetzt schön langsam fahren und mit Nachzüglern im Wildwechsel rechnen. Foto: Arne Dedert/dpa/dpa-tmn Zeit der Wildunfälle: Fuß vom Gas und Tempo runter Im April und Mai steigt das Risiko für einen Wildunfall. Denn nicht nur die Futter- und Reviersuche macht jetzt vor allem Rehe aktiv - auch die Zeitumstellung verschärft das Problem.