Gasanlage im Wohnmobil ist nur was für Profis

10.07.2020
Wer mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil starten will, sollte zeitig vorher auch die Funktionen von Heizung, Herd, Kühlschrank und Warmwasserboiler prüfen. Doch Reparaturen an der Gasanlage sind nur ein Fall für den Profi.
Bevor Camper auf Tour gehen, kontrollieren sie besser rechtzeitig alle Funktionen der Gasanlage. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn
Bevor Camper auf Tour gehen, kontrollieren sie besser rechtzeitig alle Funktionen der Gasanlage. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn

Erfurt (dpa/tmn) - Viele Funktionen für Wärme und Komfort im Wohnmobil oder Caravan sind von der Gasanlage abhängig. Bevor Camper auf Tour gehen, kontrollieren sie besser rechtzeitig alle Funktionen, so bleibt im Reparaturfall noch Zeit dafür, rät der Tüv Thüringen.

Zudem müssen alle Gasflaschen rüttelsicher festgemacht sein, damit sie selbst bei einer Vollbremsung nicht verrutschen können. Tauchen Mängel an der Gasanlage auf, wird es schlimmstenfalls lebensgefährlich. Risse und gröbere Beschädigungen können zwar auch Laien erkennen.

Doch Umbauten und Reparaturen sind nur etwas für den Fachmann. Außerdem muss dieser die Gasanlagen in Wohnmobilen und Wohnwagen vor der ersten Inbetriebnahme, nach jeder Instandsetzung und regelmäßig alle zwei Jahre inspizieren, so die Prüfgesellschaft.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-746430/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bevor es mit dem Reisemobil im Winter auf die Piste geht, gilt es, eine lange Checkliste abzuarbeiten. Foto: Caravaning Industrieverband E.V./dpa-tmn Mit Schaufel und Propangas: Wintercaravaning im Trend Herbst- und Wintercampen ist angesagt. Immer mehr Deutsche nutzen Caravan oder Reisemobil auch in den nassen und kalten Jahreszeiten, um individuell unterwegs zu sein. Allerdings sollten Camper vorbereitet sein, wenn die Außentemperaturen sinken.
Im Zweifelsfall gilt: Längeres Parken mit dem Wohnmobil ist nur auf dafür ausgezeichneten Flächen erlaubt! Foto: Arno Burgi Wo darf ich mit meinem Wohnmobil parken? Mit einem Wohnmobil kann man an traumhaften Plätzen rasten. Zum Beispiel mitten in der Natur. Aber dürfen Wohnmobil-Besitzer mit ihrem Gefährt wirklich überall aufschlagen?
Der Weg zum eigenen Wohnmobil: Ein paar Dinge sind zu beachten, bevor Campingfans sich das eigene mobile Zuhause zulegen. Foto: Judith Michaelis Der Weg zum eigenen Wohnmobil Seit Jahren boomt die Caravaning-Branche, das Durchschnittsalter der Kunden sinkt. Es bleibt aber ein recht teurer Spaß. Wer nun selbst ins eigene Mobil einsteigen will, hat grundsätzlich die Wahl zwischen mehreren Typen. Was ist noch zu beachten?
Neben dem Alter und dem nötigen Restprofil prüfen Wohnmobilfreunde auch den richtigen Luftdruck ihrer Reifen. Foto: Jochen Lübke Tipps für den Saisonstart mit dem Wohnmobil Fehlt die Kabeltrommel, ist das auf dem Campingplatz ärgerlich, aber ein lösbares Problem. Sind aber Fensterdichtungen porös, der Gasherd kaputt oder gar die HU abgelaufen, ist das folgenreicher. Tipps für einen erfolgreichen Saisonstart mit dem Reisemobil.