Fast jeder nutzt auch noch das Radio für Stauinfos

29.07.2019
Der Verkehrsfunk ist bei Deutschen noch immer ein beliebtes Mittel, um sich nach Behinderungen und Staus zu erkundigen. Jüngere Menschen hingegen nutzen oftmals digitale Wege, um auf dasselbe Ergebnis zu kommen. Eine Umfrage der Bitkom Research:
Dichter Verkehr schiebt sich über die A8. Wer nicht mit einem Stau überrascht werden möchte, der informiert sich meistens über den Verkehrsfunk im Radio. Foto: Matthias Balk
Dichter Verkehr schiebt sich über die A8. Wer nicht mit einem Stau überrascht werden möchte, der informiert sich meistens über den Verkehrsfunk im Radio. Foto: Matthias Balk

Berlin (dpa/tmn) - Sommerzeit ist Stauzeit. Verkehrsinfos und alternative Routen helfen, besser voranzukommen. Dafür schalten fast alle Autofahrer noch das Radio an. So äußerten sich zumindest 97 Prozent der befragten Autofahrer in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Demnach nutzen aber auch immer mehr Autofahrer Online-Informationen: Zu Smartphone oder Tablet greift dafür mehr als die Hälfte der Befragten (60 Prozent). 2017 waren es noch 45 Prozent, so Bitkom.

Besonders junge Personen holen sich so Verkehrsinfos. Die meisten Autofahrer (89 Prozent) aus der Gruppe der 16- bis 29-Jährigen greifen dafür zu diesen Geräten. Bei den 50- bis 64-Jährigen tut das mehr als jeder Zweite (57 Prozent) und jeder Vierte (25 Prozent) bei den über 65-Jährigen. Ein klassisches Navigationsgerät nutzen noch 71 Prozent der Befragten.

Für die repräsentative Umfrage hat Bitkom Research 1003 Bundesbürger ab 16 Jahren in Deutschland befragt, darunter 768 Autofahrer.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Stau auf der Autobahn 2. Foto: Peter Steffen/Archiv Umfahren oder nicht? - Stau-Tipps für Autofahrer Warnblinkleuchten vorausfahrender Autos kündigen das Ungemach an: Es staut sich. 2018 passierte das auf deutschen Autobahnen häufiger als je zuvor. Mit etwas Vorplanung kommen Autofahrer aber entspannt durch oder vermeiden die Blechlawinen sogar ganz.
Einige Autoclubs liefern Informationen über Verkehrsbehinderungen direkt aufs Handy. Foto: Bodo Marks/dpa Stauschau in Echtzeit: Alternativen zum Radio-Verkehrsfunk Die Mehrzahl der Autofahrer informiert sich im Radio über die aktuelle Verkehrslage. Doch so praktisch und einfach dieser Weg ist: Er kann auch in den nächsten Stau führen. Unterstützen lassen können sich Fahrer von neuen, ergänzenden Systemen.
Zu Beginn der Osterferien müssen Autofahrer mit Staus rechnen. Mit der richtigen Planung, können Hauptreisezeiten jedoch umgangen werden. Foto: Danfoto Stau-Tipps zum Start der Osterreisezeit Am Wochenende starten vielerorts die Osterferien. In Teilen des Landes drohen dichter Reiseverkehr und Staus. Wie gehen Autofahrer damit um? Und wann macht es Sinn, den Blechlawinen auszuweichen?
Und plötzlich steht man im Stau. Foto: Jan Woitas Stau-Tipps für Auto-Urlauber Die Sommerreisewelle rollt - hoffentlich. Denn mit stockendem Verkehr und langen Staus auf den Autobahnen müssen sich Autoreisende in den nächsten Wochen einstellen. Doch wie bereitet man sich auf den absehbaren Stillstand vor und was ist in einem Stau zu beachten?