Deutsche Autobauer am innovativsten

13.01.2022
Ob Ampelassistent oder Baustellenwarner - der Wettbewerb unter Autobauern führt immer wieder zu nützlichen Innovationen. Laut einer Studie arbeiten deutsche Hersteller derzeit besonders intensiv an der Weiterentwicklung ihrer Modelle.
In einer Studie stellt der Branchenexperte Stefan Bratzel fest: Deutsche Autobauer sind bei Innovationen weiter weltweit führend. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
In einer Studie stellt der Branchenexperte Stefan Bratzel fest: Deutsche Autobauer sind bei Innovationen weiter weltweit führend. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Bergisch Gladbach (dpa) - Die deutschen Autobauer sind bei Innovationen nach einer Studie des Branchenexperten Stefan Bratzel weiter weltweit führend. Sein CAM-Institut in Bergisch Gladbach verglich für Autofahrer nützliche Neuerungen in Serienmodellen von über 80 Marken seit 2016.

Ergebnis: «Volkswagen, BMW und Daimler sowie Tesla bleiben in der Mehrjahresbetrachtung seit 2016 die innovationsstärksten globalen Automobilkonzerne vor Hyundai, Ford und Stellantis.»

Erstmals seien drei chinesische Autobauer unter den Top 10, teilte Bratzel mit. Innovationskraft verloren hätten die japanischen Hersteller, Toyota fiel auf Platz 13 zurück.

An der Spitze hat sich den Angaben nach der Volkswagen-Konzern mit den Kernmarken VW, Audi und Porsche behauptet. Im Zeitraum 2019 bis 2021 habe es viele Innovationen beim Elektroantrieb und bei Bedien- und Anzeigekonzepten gegeben. Auf Platz zwei der Auswertung kam BMW mit Weltneuheiten wie dem Ampelassistenten, der rote Ampeln erkennt und das Auto stoppt.

Dicht dahinter sieht Bratzel Mercedes-Benz. Die Stuttgarter hätten mit der neuen S-Klasse 2020 viele Neuerungen präsentiert, darunter die Warnung vor Baustellen durch auf Straße projizierte Symbole. Tesla kommt trotz weniger Baureihen auf Rang vier durch Neuerungen bei Reichweite und Fahrerassistenzsystemen, gefolgt von Hyundai und Ford.

«Die deutschen Automobilkonzerne besitzen allen Unkenrufen zum Trotz derzeit eine sehr hohe Innovationsstärke und decken mit ihren Neuerungen eine hohe Breite an Technologien ab», sagte Bratzel. «Allerdings ist diese positive Momentaufnahme aufgrund der hohen Innovationsdynamik keine langfristige Überlebensgarantie.» Tesla und Newcomer aus China seien innovationsstark und setzten die etablierten Hersteller unter enormen Wettbewerbsdruck.

© dpa-infocom, dpa:220113-99-698819/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch bei VW lässt der Mangel an Mikrochips den Bestand an Neuwagen schrumpfen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa Ein halbes Jahr Warten auf den Neuwagen Chipmangel und andere Lieferprobleme: Die Hersteller bauen deutlich weniger Autos als sie könnten. Wer eins kaufen will, braucht oft Geduld. Für die Wartezeit gibt es mitunter unkonventionelle Lösungen.
Marco Stromberg von der Maschinenbau-Firma Lorey hat einen Jaguar E-Type aus dem Baujahr 1972 mit einem Elektromotor ausgerüstet. Foto: Arne Dedert/dpa Neuer Antrieb für Oldtimer Der Oldtimer-Weltverband ist skeptisch. Mit E-Motor sind historische Fahrzeuge nicht mehr historisch. Befürworter verweisen auf die Alltagstauglichkeit und die Umweltfreundlichkeit. Ein Maschinenbauer in Offenbach rüstet seit mehr als zehn Jahren Oldtimer um.
Urlaub mit dem Reisemobil boomt. Foto: Marius Becker/dpa Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das allerdings auch für dringend nötig.
In Deutschland wurden in diesem Jahr bereits eine halbe Million Plug-in-Hybride und vollelektrische Autos neu zugelassen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa Deutschland weltweit zweitgrößter Markt für E-Autos Die Europäer achten beim Kauf von E-Autos auf die Reichweite. Aber die Bedeutung des Stromverbrauchs für Reichweite und Betriebskosten scheint noch nicht recht angekommen zu sein. Für gut die Hälfte der Befragten kommt derzeit ohnehin kein E-Auto in Betracht.