Der Skoda Karoq als Gebrauchter

19.07.2022
Gutes Platzangebot bei überschaubaren Ausmaßen und angesagter Look - das erhoffen sich viele von kompakten SUV wie etwa auch vom Skoda Karoq. Der ist noch recht neu - was taugt er als Gebrauchter?
Kompakter Karoq: Das SUV lässt Skoda seit 2017 auf die Straßen rollen - gebrauchte Exemplare fahren entsprechend noch recht jung vor. Foto: Markus Heimbach/Skoda/dpa-tmn
Kompakter Karoq: Das SUV lässt Skoda seit 2017 auf die Straßen rollen - gebrauchte Exemplare fahren entsprechend noch recht jung vor. Foto: Markus Heimbach/Skoda/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) – Der Karoq ist ein Vertreter der populären Gattung der Kompakt-SUV. Er fährt mit einer serienmäßigen Sicherheitsausstattung, die sieben Airbags, Multikollisionsbremse und Notbremsassistent umfasst. Bei der Hauptuntersuchung (HU) zeigt er keine Blöße.

Modellhistorie: Der Karoq kam Ende 2017 auf den Markt und verdrängte den Yeti aus dem Skoda-Portfolio. Ein Facelift gab es zum Frühjahr 2022 mit überarbeiteten Motoren und verbesserter Aerodynamik. Erstmals waren nun Matrix-LED-Scheinwerfer optional erhältlich.

Karosserie: Der Karoq ist ein fünftüriges SUV mit für das Segment typisch hoher Karosserie. In der Version Scout ist er mit Kunststoffleisten an den Radhäusern und am Unterfahrschutz ausgestattet - sowie Allrad und Doppelkupplungsgetriebe.

Abmessungen (laut ADAC): 4,38 m bis 4,40 m x 1,84 m x 1,60 m bis 1,63 m (LxBxH); Kofferraumvolumen: 479 l bis 1810 l.

Stärken: Mit straffen Fahrwerk zeigt der Karoq durchaus Sportsgeist; die Diesel wiederum weisen eine Anhängelast von bis zu 2,1 Tonnen vor. Bei der HU werden Lenkung und Antriebswellen laut «Auto Bild Tüv Report 2022» fast nie bemängelt, viel seltener als der Durchschnitt auch die Federn, Dämpfer und Aufhängungen. Makellos: die Bremsschläuche und -leitungen. Keine Probleme mit Ölverlust, Abgasanlagen und Abgasuntersuchung (AU).

Schwächen: Das noch junge tschechische Kompakt-SUV zeigt einzig bei den Bremsbauteilen eine leicht eingetrübte HU-Bilanz. «Erwartungsgemäß offenbart der noch junge Karoq in keinem Kapitel gravierende Mängel», schreibt der Tüv-Report.

Pannenverhalten: In der ADAC-Pannenstatistik belegt der Karoq aller Erstzulassungsjahre gute Plätze. Pannenschwerpunkte plagen ihn demnach nicht.

Motoren: Benziner (Drei- und Vierzylinder, Front- und Allradantrieb): 81 kW/110 PS bis 140 kW/190 PS; Diesel (Vierzylinder, Front- und Allradantrieb): 85 kW/115 PS und 140 kW/190 PS.

Marktpreise (laut «DAT Marktspiegel» der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern):

— Karoq 1.0 TSI Ambition (2017); 85 kW/115 PS (Dreizylinder); 60.000 Kilometer; 16.100 Euro.

— Karoq 1.5 TSI ACT Style OPF (2018); 110 kW/149 PS (Vierzylinder; Euro 6d-Temp); 49.000 Kilometer; 20.850 Euro.

— Karoq 2.0 TDI Scout 4x4 (2020); 110 kW/149 PS (Vierzylinder; Euro 6d); 33.000 Kilometer; 30.950 Euro.

© dpa-infocom, dpa:220718-99-67376/4


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Dekra hat typische Mängel von Fahrzeugmodellen in neun Klassen untersucht und die jeweiligen Sieger ermittelt. In allen Klassen haben Modelle deutscher Hersteller die Nase vorn. Foto: Andrea Warnecke Deutsche Automarken bei Gebrauchtwagen vorn Gebrauchtwagen deutscher Hersteller gelten als besonders zuverlässig. Das untermauert der Gebrauchtwagenreport 2018 der Dekra. In jeder der neun untersuchten Klassen schneidet eine deutsche Marke am besten ab. Gesamtsieger ist zum dritten Mal in Folge der Audi A6.
Kompaktes Kerlchen sorgt für wenig Kummer: Der Yeti stapfte bis 2017 durch Skodas Modellprogramm und gilt als robuster Gebrauchtwagen. Foto: Skoda/dpa-tmn Was der Skoda Yeti aus zweiter Hand taugt Der Yeti ist verschwunden. Was für den Schneemensch nicht ganz auszuschließen ist, gilt für das gleichnamige SUV. Sein Nachfolger hört auf den Namen Karoq. Also zum gebrauchten Yeti greifen?
Ein Mechaniker checkt ein Auto.(Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa Warum bei Gebrauchtwagenkauf auf Rückrufaktionen achten? Oh, da ist das Wunschmodell. Wenig Kilometer, kaum Gebrauchsspuren und die Papiere sind auch alle in Ordnung. Wirklich? Warum Sie auch auf durchgeführte Rückrufaktionen achten sollten.
Der Skoda Octavia teilt sich die Plattform mit dem VW Golf. Technisch ist der Octavia durchaus solide - wegen oft hoher Laufleistungen haben Gebrauchtwagen aber doch den ein oder anderen Makel. Foto: Skoda Eigentlich ein Guter - Der Skoda Octavia als Gebrauchter Ein Skoda-Modell ist für viele eine schlaue Alternative. Schließlich sind die Modelle deutlich günstiger in der Anschaffung als VW-Modelle, von denen sie die grundlegende Technik haben. Das gilt auch für Gebrauchte.