Citroën macht Berlingo zum E-Auto

14.01.2021
Den Berlingo in der Nutzfahrzeug-Ausführung will Citroën künftig auch als E-Auto anbieten. Wie weit soll die für Gewerbetreibende interessante Version mit einer Akkuladung kommen?
In die Kastenwagenversion vom Berlingo baut Citroën künftig auch einen vollelektrischen Antrieb ein. Foto: Citroën/dpa-tmn
In die Kastenwagenversion vom Berlingo baut Citroën künftig auch einen vollelektrischen Antrieb ein. Foto: Citroën/dpa-tmn

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Citroën rüstet die Nutzfahrzeug-Versionen des Berlingo künftig auch mit einem Elektroantrieb aus. Den Marktstart des Kastenwagens hat der französische Hersteller für das vierte Quartal 2021 in Aussicht gestellt. Preise für den e-Berlingo wurden noch nicht genannt.

Angeboten in zwei Längen, fährt der Kastenwagen mit einem 50 kWh großen Akku, der laut Hersteller eine Reichweite von maximal 275 Kilometern ermöglichen soll. Weil die Batterie unter den Sitzen und unter dem Ladeboden verbaut ist, ändert sich am Ladevolumen nichts: Auch als E-Transporter bietet der Berlingo damit ein Fassungsvermögen von bis zu 4,4 Kubikmetern, so Citroën weiter. Die Nutzlast liegt allerdings bei nur noch 800 Kilogramm.

Angetrieben wird der e-Berlingo wie alle Stromer der Marke von einem 100 kW/136 PS starken Elektromotor an der Vorderachse. Seine Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h beschränkt.

© dpa-infocom, dpa:210114-99-22709/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Zweischneidiges Gefährt: Der sehr praktische und familientaugliche Hochdachkombi Citroën Berlingo bekommt als Gebrauchtwagen von ADAC und TÜV keine guten Noten. Foto: Citroën Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter Egal ob als Lieferwagen oder Familienkutsche, der französische Hochdachkombi überzeugt mit seiner praktischen und familiären Ausstattung. Technisch jedoch hat der Berlingo weniger Qualitäten.
Den Jumpy bietet Citroën in der zweiten Jahreshälfte auch als E-Auto an. Foto: William Croze/Continental Productions/Citroën/dpa-tmn Der Citroën Jumpy rollt bald elektrisch Der französische Autohersteller vergrößert sein elektrisches Programm. Auch der Kleintransporter Jumpy kann bald als E-Auto vorfahren.
Vielseitiger Hochdach-Kombi: Der Citroën Berlingo ist zu Preisen ab 19.090 Euro zu haben. Foto: Citroën Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten Er ist Lademeister, Lastesel und Familienkutsche in einem: Kaum ein Auto ist so vielseitig wie der Citroën Berlingo. Kein Wunder, schließlich haben die Franzosen als Erfinder des Hochdach-Kombis mit diesem Genre auch die größte Erfahrung. Ein Fahrbericht.
Ab 19.995 Euro: Seinen neuen Hochdachkombi Combo Life bietet Opel wahlweise in zwei Längen an. Foto: Axel Wierdemann/Opel Automobile GmbH Neuer Opel Combo startet im September bei 19.995 Euro Als Schwestermodell von Citroën Berlingo und Peugeot Rifter kommt von Opel im September die neue Generation des Hochdachkombis Combo auf den Markt. Was ändert sich beim neuen Modell, und wie unterscheidet es sich von seinen französischen Geschwistern?