Dirk Ries

BHS Kunststoff- aufbereitung GmbH

~ km Fritz-Schunck-Str. 58, 66440 Blieskastel-Böckweiler
Auf einen Blick: BHS Kunststoff- aufbereitung GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Blieskastel, Fritz-Schunck-Str. 58. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist BHS Kunststoff- aufbereitung GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Gummi- u. Kunststoffwaren (inkl. Reifen),Recycling, Entsorgung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0684490090. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.b-h-s.com.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Max Usner Reifenhandel ~ km Seelbacher Str. 1, 66440 Blieskastel-Aßweiler
Passende Berichte (2966) Alle anzeigen
Der Akku eines Elektroautos wird an einer Ladestation geladen. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa Batterien von E-Autos mit besserer Umweltbilanz Haben Elektroautos wegen der aufwendigen Produktion der Batterien kaum ökologische Vorteile gegenüber konventionellen Fahrzeugen? Eine Studie vor zwei Jahren hatten Gegner der E-Mobilität so ausgelegt. Nun zeichnen neue Daten derselben Forscher ein ganz anderes Bild.
Nur rund und schwarz hat bald ausgedient: Denn die Autoreifen der Zukunft präsentieren sich intelligent und vernetzt. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Reifenentwicklung: Smarte Technologie statt schwarzes Gummi Reifen sind nur rund und schwarz? Auf den ersten Blick mag sich am Schuhwerk unserer Autos in den letzten Jahrzehnten nur wenig geändert haben. Doch auch die Gummikocher und Profilschneider gehen mit der Zeit. Die Pneus werden peu a peu zu smarten Hightech-Produkten.
Autos mit Erdgasantrieb sind nach einer Studie des ADAC derzeit am wenigsten klimaschädlich. Foto: Patrick Seeger ADAC erklärt Erdgas zum Autoantrieb mit bester Klimabilanz Welcher Antrieb ist der klimafreundlichste? Diese Frage soll jetzt eine Studie im Auftrag des ADAC beantworten. Die Experten haben sich hierfür bei Autos in der «Golfklasse» umgeschaut.
Das große Display in einem Prototypen des Byton M-Byte ist das Highlight des Elektro-SUVs. Alternative Modelle gibt es von den Konkurrenten Tesla und Fisker. Foto: Andrej Sokolow/dpa CES startet mit Showdown der Elektro-SUVs Der eine hat ein Solardach, der andere ein Display größer als manche Fernseher: Mit Anbruch der Elektroauto-Ära suchen Hersteller neue Argumente, um den Käufern einen Neuwagen schmackhaft zu machen.