Bentley Continental rollt wieder als V8 vor

05.05.2020
Günstiger und zurückhaltender motorisiert: Der Continental fährt nun auch wieder mit V8 vor. In Verzicht müssen sich Bentley-Kunden damit aber nicht üben.
Kräftiges Doppel: Auch mit V8-Motor zeigt sich der Bentley Continental GT als Cabrio Convertible und Coupé (rechts) als 550 PS starker Luxussportler. Foto: James Lipma/Bentley/dpa-tmn
Kräftiges Doppel: Auch mit V8-Motor zeigt sich der Bentley Continental GT als Cabrio Convertible und Coupé (rechts) als 550 PS starker Luxussportler. Foto: James Lipma/Bentley/dpa-tmn

Crewe (dpa/tmn) - Bentley bietet den Continental künftig auch wieder mit einem Achtzylinder an. Statt des sechs Liter großen W12-Motors montieren die Briten dann in Coupé und Cabrio einen 4,0 Liter großen V8-Benziner.

Das Ergebnis: weniger CO2-Ausstoß und ein niedrigerer Preis. So geht der Verbrauch um rund 20 Prozent auf bestenfalls 11,4 Liter (260 g/km CO2) zurück, der Preis fällt um etwa 15 000 Euro auf 195 517 Euro beim Coupé sowie 216 461 Euro beim Cabrio.

Der Verzicht hält sich dabei aber in engen Grenzen. Denn von außen nur an den neuen Plaketten auf dem Kotflügel und den anderen Endrohren zu erkennen, bietet der Continental auch mit acht statt zwölf Zylindern noch immer spektakuläre Fahrleistungen: Mit 404 kW/550 PS und 770 Nm beschleunigt er trotz seiner knapp 2,5 Tonnen binnen bestenfalls 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 318 km/h.

Zum Vergleich: Der W12-Motor kommt auf 467 kW/635 PS und 900 Nm, braucht für den Sprint 3,7 Sekunden und schafft maximal 333 km/h.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Überarbeiteter Brite: Noch im Sommer will Bentley den Verkauf seines aufgefrischten Geländewagen-Modells Bentayga starten. Foto: Bentley/dpa-tmn Bentley frischt seinen Geländewagen Bentayga auf Bentley hat die Optik und den Innenraum des Modells Bentayga überarbeitet. Bei der Antriebspalette setzen die Briten dagegen weiter auf das gewohnte Programm inklusive Plug-in-Hybrid.
Bentleys neuer Continental Supersports erreicht laut Hersteller eine Spitzengeschwindigkeit von 336 Kilometern pro Stunde. Foto: James Lipman Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336 Rasant, rasanter, Bentley: Der britische Konzern bringt in den kommenden Monaten sein neues Geschoss mit dem Namen «Continental» auf den Markt. Mehr als 700 Pferdestärken sprechen für sich.
Blitz mit Sternenhimmel: Für den Opel Adam Jam lässt sich ein illuminierter Dachhimmel ordern. Foto:Gerhard Graef/GM Media Von Soundgenerator bis Sternenhimmel: Skurriles Auto-Zubehör Motorsound aus dem Zigarettenanzünder und ein Picknick-Extra für den Preis eines Kompakt-SUVs: Die Welt des Auto-Zubehörhandels ist bunt und manchmal teuer. Erlaubt ist alles, was gefällt, außer wenn es gefährlich wird.
Modernisierte Legende unter Druck: Der Morgan Plus Six bekommt erstmals einen Turbomotor. Foto: Morgan/dpa-tmn Morgan Plus Six mit neuem Sechszylinder Morgan hat seinen Roadster renoviert: Die Optik des Plus Six hat sich nicht geändert - doch unter dem Blech hat sich einiges getan.