Bilbo Beutlin

ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil Club Saarland e. V.

~ km Untertürkheimer Str. 39 -41, 66117 Saarbrücken-Alt-Saarbrücken

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 17:30
Dienstag: 09:00 - 17:30
Mittwoch: 09:00 - 17:30
Donnerstag: 09:00 - 17:30
Freitag: 09:00 - 17:30
Samstag: 09:00 - 13:00
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil Club Saarland e. V. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Untertürkheimer Str. 39 -41. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil Club Saarland e. V. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Verbände, Interessenvertretungen, Automobilclubs.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0681687000. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.adac.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (6442) Alle anzeigen
Kompakter Karoq: Das SUV lässt Skoda seit 2017 auf die Straßen rollen - gebrauchte Exemplare fahren entsprechend noch recht jung vor. Foto: Markus Heimbach/Skoda/dpa-tmn Der Skoda Karoq als Gebrauchter Gutes Platzangebot bei überschaubaren Ausmaßen und angesagter Look - das erhoffen sich viele von kompakten SUV wie etwa auch vom Skoda Karoq. Der ist noch recht neu - was taugt er als Gebrauchter?
Rendezvous mit Stern am Abend: Auch mit einem exklusiven 300 SL ist man im Starterfeld der Mille Miglia nicht ganz allein. Foto: Craig Pusey/Mercedes-Benz AG/dpa-tmn Liebhaber-Auto: Mille Miglia mit dem Flügeltürer Mille Miglia - das sind nicht einfach nur 1000 Meilen. Sondern auf der berühmtesten Oldtimer-Rallye der Welt zählt jeder Kilometer für die Ewigkeit - erst recht unterwegs in einem Mercedes 300 SL.
In aller Offenheit: Mini hat ein elektrisches Cabrio als Einzelstück präsentiert. Foto: Bernhard Filser/Mini/dpa-tmn Einzelstück: Vorgeschmack auf elektrisches Mini Cabrio Sonne auf der Haut, Wind in den Haaren und weder lästige Abgase in der Nase noch Lärm in den Ohren: E-Mobilität und Cabrios passen gut zusammen. Das Angebot ist aber noch klein. Mini könnte das ändern.
Hitze im Auto: Wasser trinken hilft, aber am besten nur im stehenden Auto, wenn nicht potenziell beide Hände gebraucht werden. Auch ein Eis isst man daher besser nicht beim Fahren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Abkühlung am Steuer? Mit T-Shirt und ohne Eis sicher fahren Das Thermometer klettert immer weiter nach oben - auch am Steuer suchen viele nach Erfrischung und Abkühlung. Von manchen Sachen lässt man aber besser die Finger.