Autofahrer sollten noch vorausschauender fahren

01.10.2021
Langsame Traktoren, ausscherende Erntemaschinen, verdreckte Fahrbahnen: Zur Erntezeit sollten Autofahrer besonders auf Landstraßen vorsichtig fahren.
Zur Erntezeit sind besonders viele landwirtschaftliche Maschinen auf den Straßen unterwegs. Auto- und Motorradfahrer sollten daher besonders vorsichtig fahren. Foto: Philipp Schulze/dpa/dpa-tmn
Zur Erntezeit sind besonders viele landwirtschaftliche Maschinen auf den Straßen unterwegs. Auto- und Motorradfahrer sollten daher besonders vorsichtig fahren. Foto: Philipp Schulze/dpa/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Außerhalb von Ortschaften sollten Auto- und Motorradfahrer zurzeit besondere Vorsicht walten lassen, sagt der Tüv Süd. Grund: Wegen der Erntezeit ist vielerorts überbreites und überlanges landwirtschaftliches Gerät unterwegs.

Gerade Aufbauten von Pflug, Maishäcksler und Erntegerät ragen laut Tüv Süd meist weit und häufig nicht ausreichend gekennzeichnet in die Gegenfahrbahn hinein. Darum raten die Experten: Gerade auf engen Straßen sollte nicht überholt werden. Kommt einem ein überbreites landwirtschaftliches Fahrzeug entgegen, ist es besser, am äußerst rechten Fahrbahnrand zu stoppen.

Vorsicht, Fahrzeug schwenkt aus!

Zudem werde häufig die Geschwindigkeit der landwirtschaftlichen Kolosse falsch eingeschätzt, wodurch es zu folgenschweren Kollisionen kommen kann. Durch die niedrigen Ausgangsgeschwindigkeiten bräuchten die Fahrzeuge zum Abbiegen oder Einbiegen so lange, dass sie zur Gefahr für schnellere Auto- und Motorradfahrer werden. Obacht: Einige der Maschinen schwenken entgegen der Abbiegerichtung aus oder holen vorher weit aus.

Erhöhte Vorsicht ist allerdings nicht nur in Kreuzungsbereichen geboten, sondern auch auf vermeintlich freier Strecke, sagt der Tüv Süd. Gerade entlang von Feldern sollte man mit starker Staubentwicklung und plötzlich auftretender schlechter Sicht rechnen. Bei Ein- und Ausfahrten von Feldern sollten Verkehrsteilnehmer stark verschmutzte Fahrbahnen einkalkulieren. Bei Regen könnten zum Beispiel Erdklumpen aus der Fahrbahn eine gefährliche Rutschbahn machen.

Grundsätzlich sollten Verkehrsteilnehmer auch hinter einer landwirtschaftlichen Maschine vorsichtig und vorausschauend fahren. Laut Tüv Süd besteht immer die Möglichkeit, dass schlecht gesicherte Ladungen - etwa Heuballen - auf die Fahrbahn herabfallen. Bis zu 200 Kilogramm könnten die Ballen wiegen. Daher gilt: Bremsbereit sein!

© dpa-infocom, dpa:210930-99-426372/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nicht immer verlaufen Begegnungen mit Agrarfahrzeugen so harmonisch wie hier. Denn oft sind moderne Erntefahrzeuge lang und überbreit und können für rutschigen Schmutz auf den Straßen sorgen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn In Erntezeit auf Traktoren und Straßenschmutz achten Im Sommer und Herbst sind vermehrt Erntefahrzeuge unterwegs. Auf Traktoren mit Anhängern und auf Mähdrescher sollten sich Auto- und Motorradfahrer gut einstellen. Aber auch auf die Hinterlassenschaften der landwirtschaftlichen Fahrzeuge heißt es aufzupassen.
Laub, Ernteabfälle und erster Frost machen die Fahrbahn im Herbst für Autos und Motorräder zuweilen unberechenbar. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Sicherer unterwegs mit Auto und Motorrad Der Herbst steht vor der Tür. Und mit ihm wächst für Auto- und Motorradfahrer das Risiko. Was müssen sie beachten, wie können sie sich wappnen und welche Vorbereitungen sollten sie treffen?
Mähdrescher sind dieses Jahr früher als sonst im Einsatz. Es gilt deshalb besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Foto: Patrick Pleul Landwirtschaftsverkehr kann Motorradfahrer gefährden Aufgrund monatelanger Hitze und Trockenheit ziehen viele Landwirte die Ernte vor. Erntefahrzeuge wie Trecker und Mähdrescher sind deshalb schon jetzt auf den Straßen unterwegs. Vor allem Motorradfahrer sollten vorsichtig sein.
Duff-Duff-Duff-Duff-Duff: Wer Traktoren wie den Lanz Bulldog sieht, kann sie auch fast schon hören. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Einen Oldie-Traktor gebraucht kaufen Historische Traktoren sind seit Jahren beliebt. Was ist dran an diesem Kult? Und wie finden Einsteiger das passende Modell?