Autobatterie richtig pflegen

19.12.2018
Die Autobatterie ist eine wichtige Komponente im Auto: Denn ohne sie springt das Fahrzeug gar nicht erst an. Umso wichtiger ist es, die Batterie bei Bedarf einer Wartung zu unterziehen. Dabei gilt es, einige Dinge zu beachten.
Im Bereich der Pole sollte man eine Autobatterie nur trocken wischen. Foto: Kai Remmers
Im Bereich der Pole sollte man eine Autobatterie nur trocken wischen. Foto: Kai Remmers

München (dpa/tmn) - Das Gehäuse der Batterie halten Autofahrer am besten sauber und trocken. Das verhindert Kriechströme, erklärt der Tüv Süd. Dazu eignet sich ein leicht feuchter Lappen. «Aber im Bereich der Pole vorsichtig sein, hier besser nur trocken wischen», sagt Vincenzo Lucà vom Tüv Süd.

Wer die Batteriepflege selbst übernimmt, schaut, ob das Gehäuse noch wackelfrei sitzt. Die Polklemmen lassen sich abnehmen. Diese und die Pole dann mit einer Drahtbürste reinigen. Wenn sie wieder angeschlossen sind, sollten Autobesitzer diese mit Polfett, das es auch als Spray gibt, konservieren. Später nicht vergessen, die Polabdeckungen wieder aufzustecken.

Bei einer Inspektion prüft die Werkstatt die Batterie auf ihre Leistungsfähigkeit. Besonders bei Kälte ist eine leistungsfähige Batterie wichtig. So leistet die Batterie bei minus zehn Grad nur noch 65 Prozent, bei minus 20 Grad sind es nur 50 Prozent, so der Tüv Süd.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Der neue Roadster soll der schnellste Tesla überhaupt sein. Foto: Tesla/dpa Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen Ankündigungen vorzupreschen. Jetzt gab es einen Elektro-Sattelschlepper und einen neuen Roadster.
Mit einem Ladegerät lässt sich die Autobatterie vorsorglich nachladen. Dabei verbindet man zuerst das rote Kabel mit dem Pluspol der Batterie und dann das schwarze Kabel mit dem Minuspol der Batterie. Foto: Bodo Marks Im Winter die Autobatterie frisch halten Niedrige Temperaturen können die Funktionstüchtigkeit der Autobatterie einschränken. Die Prüforganisation GTÜ empfiehlt daher den Einsatz eines Ladegerätes. Sie hat 14 verschiedene Modelle unter die Lupe genommen.
Strom tanken, zapfen oder laden? Wie auch immer. Fest steht, dass die Elektromobilität viele neue Begriffe in den Alltag der Autofahrer bringt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Das große Glossar rund ums E-Auto CCS, Range-Extender und PSM: Wer sich mit Elektroautos beschäftigt, trifft auf Begriffe, die mehr nach Raumfahrt als nach Straßenverkehr klingen. Unwissenheit herrscht oft auch bei praktischen Fragen wie Tanken und Reichweite. Eine kleine Stromerkunde schafft Abhilfe.
Begehrter Blitz: Unverbastelte Sportmodelle wie der Opel Corsa A GSi werden langsam sehr rar. Foto: GM Company Ein Schatz in der Scheune: Wie man einen Oldtimer kauft Bei Oldtimern spekuliert der Entdecker eines Scheunenfunds oftmals auf einen seltenen Schatz. Ein anderer entdeckt beim Schnäppchen aus erster Hand teure Standschäden. Was ist bei der Suche nach dem passenden Wagen zu beachten?