Autobatterie auf Kurzstrecken schonen

20.11.2018
Will das Auto bei Kälte nicht anspringen, liegt es oft an einer leeren Batterie. Das passiert nicht nur bei älteren Fahrzeugen, auch neue Modelle sind manchmal dafür anfällig. Grund ist die stromfressende Ausstattung.
Gerade auf Kurzstrecken sollten Autofahrer im Winter auf die Sitzheizung verzichten. Denn sie belasten nur unnötig die Batterie. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Gerade auf Kurzstrecken sollten Autofahrer im Winter auf die Sitzheizung verzichten. Denn sie belasten nur unnötig die Batterie. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Um die Autobatterie im Winter zu schonen, schalten Fahrer auf der Kurzstrecke nur möglichst wenige Verbraucher ein. «Dabei geht Sicherheit immer vor», sagt Vincenzo Lucà vom Tüv Süd.

«Auf Licht oder das Gebläse für freie Sicht dürfen Autofahrer nicht verzichten.» Auf Komfortextras schon, wie etwa die Sitzheizung oder eine üppig dimensionierte und damit besonders stromfressende Musikanlage. Deren Energieverbrauch kann auf kurzen Fahrten nicht wieder ausreichend aufgeladen werden.

Aber auch ohne dass es ihre Besitzer immer mitbekommen, fressen moderne Autos im Stillstand Strom. So gibt es in größeren Wagen mehr als 70 Steuergeräte, von denen auch einige im Stand in Bereitschaft bleiben. Dazu gehören etwa das schlüsselloses Zugangssystem oder eine Alarmanlage. Auch wer in einer Garage sein Auto nicht abschließt, sorgt dafür, dass einige Steuergeräte in Hab-Acht-Stellung verbleiben und dafür Energie fordern.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Strom tanken, zapfen oder laden? Wie auch immer. Fest steht, dass die Elektromobilität viele neue Begriffe in den Alltag der Autofahrer bringt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Das große Glossar rund ums E-Auto CCS, Range-Extender und PSM: Wer sich mit Elektroautos beschäftigt, trifft auf Begriffe, die mehr nach Raumfahrt als nach Straßenverkehr klingen. Unwissenheit herrscht oft auch bei praktischen Fragen wie Tanken und Reichweite. Eine kleine Stromerkunde schafft Abhilfe.
Autofahrer sollten sich im Winter immer mit einem vollen Tank auf den Weg machen. Denn durch Schneefall können jederzeit Staus auftreten. Foto: Andre März So rüsten sich Autofahrer für Winterstaus Schnee, Schnee und noch mehr Schnee - in einigen Teilen Deutschlands sorgt das Winterwetter derzeit für Verkehrschaos. Doch in der kalten Jahreszeit sollten Autofahrer immer auf einen Stau vorbereitet sein. Dazu gehört etwa ein voller Tank und etwas Verpflegung.
Schnee und Eis sollten Autoliebhaber ihren kostbaren Klassikern nun wirklich nicht zumuten. Foto: Florian Schuh Wie man Oldtimer richtig einmottet Viele Autoklassiker gehen nach der Sommersaison und vielleicht noch einer Verlängerung im Herbst in die Winterpause. Was die Besitzer dabei beachten sollten, erklärt Oldie-Experte Michael Plag im Interview.
Stau auf der Autobahn 2. Foto: Peter Steffen/Archiv Umfahren oder nicht? - Stau-Tipps für Autofahrer Warnblinkleuchten vorausfahrender Autos kündigen das Ungemach an: Es staut sich. 2018 passierte das auf deutschen Autobahnen häufiger als je zuvor. Mit etwas Vorplanung kommen Autofahrer aber entspannt durch oder vermeiden die Blechlawinen sogar ganz.