Auf der Autobahnbaustelle lieber nicht überholen

18.07.2019
Baustellen sind für alle Autobahnfahrer äußerst ärgerlich, denn sie verlängern die Reisezeit. Doch von dem Ärger sollte man sich auf keinen Fall verleiten lassen, unvorsichtig zu werden.
Konzentriert bleiben und Tempolimits beachten: Baustellen auf der Autobahn erhöhen das Unfallrisiko. Foto: DEKRA/dpa-tmn
Konzentriert bleiben und Tempolimits beachten: Baustellen auf der Autobahn erhöhen das Unfallrisiko. Foto: DEKRA/dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Baustellen auf der Autobahn erhöhen das Unfallrisiko. Hier bleiben Autofahrer am besten versetzt voneinander und verzichten aufs Überholen, wenn der Verkehr auf allen Streifen mit ähnlicher Geschwindigkeit rollt, rät die Dekra.

Der rechte Fahrstreifen eignet sich besser für alle, die sich unsicher fühlen, so die Prüforganisation. Grundsätzlich gehen Autofahrer vor Baustellen besser frühzeitig vom Gas und fädeln sich bei Engstellen mit Reißverschlussverfahren am Ende des Fahrstreifens ein. Wer das zu früh macht, bremst die übrigen Spuren ein.

Autofahrer sollten die tatsächliche Breite ihres Fahrzeugs kennen. Für die linken Streifen gibt es oft Breitenbegrenzungen - meist zwischen 2,00 und 2,20 Meter. So gilt, im Zweifel nachzumessen, und zwar inklusive der Rückspiegel. Denn bei der Breitenangabe im Fahrzeugschein sind diese nicht eingerechnet.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Und plötzlich steht man im Stau. Foto: Jan Woitas Stau-Tipps für Auto-Urlauber Die Sommerreisewelle rollt - hoffentlich. Denn mit stockendem Verkehr und langen Staus auf den Autobahnen müssen sich Autoreisende in den nächsten Wochen einstellen. Doch wie bereitet man sich auf den absehbaren Stillstand vor und was ist in einem Stau zu beachten?
Maximale Aufmerksamkeit und Konzentration erhöhen die Sicherheit weiter: Also nicht mit den Gedanken abschweifen, nicht am Radio rumdrücken und auch selbst mit Freisprechanlage nicht telefonieren. Foto: Bernd Wüsteneck/zbJ Auf der rechten Spur sicherer durch die Autobahnbaustelle Die Autobahnen hierzulande sind derzeit Baustellen und vielerorts geht es über einige Kilometer nur noch eingeschränkt zur Sache. Rasen bringt nichts und eine Geschwindigkeitsüberschreitung kann sehr teuer werden. Wie man sich verhalten sollte:
Wenn auf der Autobahn viel los ist, wird es schwer, sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Beim Auffahren sollten Autofahrer daher den Beschleunigungsstreifen voll ausnutzen. Foto: Fabian Sommer So fahren Sie auf der Autobahn sicher auf und ab Beim Einfädeln auf die Autobahn kann man eine Menge Fehler machen, die nicht selten zu einem Unfall führen. Wie kommt man also sicher auf die Fernstraße?
Auf einem Pedelec flott unterwegs. Foto: Daniel Karmann/dpa/Illustration Autofahrer dürfen Tempo von Pedelecs nicht unterschätzen Immer defensiv fahren! Pedelecs sehen auf den ersten Blick wie ganz normale Fahrräder aus, können aber viel schneller fahren. Was das für Autofahrer bedeutet.