Aston Martin bringt F1 Edition

23.03.2021
Aston Martin feiert Rückkehr in die Formel 1 mit einer besonders starken Version des Vantage. Die ist stark mit dem neuen 2021er Safety-Car der Königsklasse des Motorsports verwandt.
Für Motorsport-Fans legt Aston Martin den Vantage als F1 Edition auf. Der Hersteller kehrt nach rund 60 Jahren wieder als Team in die Formel 1 zurück und stellt 2021 auch das Safety-Car. Foto: Aston Martin/dpa-tmn
Für Motorsport-Fans legt Aston Martin den Vantage als F1 Edition auf. Der Hersteller kehrt nach rund 60 Jahren wieder als Team in die Formel 1 zurück und stellt 2021 auch das Safety-Car. Foto: Aston Martin/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Rückkehr in die Formel 1 nimmt Aston Martin zum Anlass für eine besonders starke und scharfe Version des Vantage. Als F1 Edition nehmen Coupé und Roadster nicht nur optische Anleihen am neuen Safety-Car der Formel 1. Sondern sie werden auch technisch gründlich nachgeschärft, teilte der Hersteller mit.

Der Sportwagen kostet ab 162 000 Euro, die ersten Auslieferungen starten im Mai. Mit einer neuen Abstimmung für das Fahrwerk und einer optimierten Aerodynamik sei der Zweitürer nun noch stärker auf die Rennstrecke zugeschnitten. Und mit einem Leistungsplus für den 4,0 Liter großen V8-Motor werde er auch im Datenblatt zum amtlichen Top-Modell der Baureihe. Dort stehen nun 393 kW/535 PS und ein maximales Drehmoment von 685 Nm. Die Kraft kommt über eine Achtgang-Automatik mit verkürzten Schaltzeiten an die Hinterräder.

Das Coupé spurtet in 3,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 314 km/h. Für den Standardsprint braucht der Roadster 3,7 Sekunden und schafft maximal 305 km/h. Den Verbrauch nach WLTP schätzt der Hersteller auf etwa 11,6 Liter (264 g/km CO2).

© dpa-infocom, dpa:210323-99-940799/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ausreichend motorisiert und mit klassischer Silhouette: Der V8 im Aston Martin Vantage Roadster leistet über 500 PS. Foto: Max Earey/Aston Martin/dpa-tmn Lust auf Cabrio: Das müssen Frischluft-Frischlinge wissen Wer die Sonne im Auto so richtig genießen will, braucht ein Cabrio. Doch die Auswahl an Neuwagen wird immer kleiner und bei der Suche nach dem richtigen Gebrauchten gilt es, einiges zu beachten.
Frischluft-Flitzer: Den offenen Vantage will Aston Martin passgenau zum Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Foto: Aston Martin/dpa-tmn Aston Martin Vantage kommt als Roadster Für Frischluft-Touren im Frühjahr hat Aston Martin etwas Passendes im Programm: Der Vantage geht 2020 als Roadster an den Start. Was bietet der Flitzer?
Kann bis zu 315 km/h schnell werden: Der neue Vantage, den Aston Martin ab Juni zu Preisen ab 154 000 Euro ausliefert. Foto: Dominic Fraser/Aston Martin Aston Martin startet neue Vantage-Reihe im Juni Aggressiv und agil: Das beschreibt die neuen Vantage-Modelle von Aston Martin Vantage gut. Zum Start gibt es ein Coupé. Das ist nur rund 1,5 Tonnen schwer. Und so beschleunigt der 375 kW/510 PS starke 4,0-Liter-Motor den Sportwagen in 3,5 Sekunden auf 100 km/h.
Frischluftsauser: Auch im offenen Aston Martin Vantage geht es mit bis zu 306 km/h mehr als flott voran. Foto: Max Earey/Aston Martin/dpa-tmn Aston Martin Vantage auch als Roadster Aston Martin setzt die Käufer seiner Einstiegsbaureihe an die frische Luft. So kann der Vantage beim geneigten Käufer auch ohne festes Dach vorfahren, nachdem 157 300 Euro den Besitzer gewechselt haben.