Anteil an Elektroautos bei Neuzulassungen so hoch wie nie

05.10.2021
Die Förderung beim Kauf von E-Autos scheint zu fruchten: Die klimafreundlicheren Fahrzeuge machten im September einen Rekordanteil an den Neuzulassungen aus. Gleichzeitig sank die Zahl neuer Autos insgesamt.
Der Anteil von Elektroautos an den Neuzulassungen war im September so groß wie noch nie. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Der Anteil von Elektroautos an den Neuzulassungen war im September so groß wie noch nie. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Flensburg (dpa) - Für Autokäufer sind Elektroantriebe zunehmend eine Alternative. Ihr Anteil an den Neuzulassungen stieg im September auf einen Höchstwert, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) vom Dienstag hervorgeht. 17,1 Prozent waren demnach batterieelektrische Autos und 12,7 Prozent Plug-in-Hybride. Reine Diesel-Antriebe kamen auf 15,9 Prozent, Benziner auf 35,9 Prozent.

Der Bund und die Hersteller fördern den Kauf von Elektroautos mit bis zu 9000 Euro. Das soll die Klimabilanz verbessern. Sämtliche im September zugelassenen Fahrzeuge stießen laut KBA im Durchschnitt 111,6 Gramm Kohlendioxid je Kilometer aus, rund 17 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Insgesamt Trend zu weniger neuen Autos

Insgesamt wurden im September 196.972 Autos neu zugelassen. Das war gut ein Viertel weniger als im Vorjahresmonat und der schwächste September-Wert seit 1991. Im zweiten Halbjahr 2020 hatte der Bund die Mehrwertsteuer gesenkt, um in der Corona-Krise die Wirtschaft anzukurbeln.

Im Gesamtjahr liegt der deutsche Automarkt bislang mit rund zwei Millionen Fahrzeugen um 1,2 Prozent im Minus. In den Werken behindern weiter Lieferengpässe bei Halbleitern die Produktion, wie der Verband der Automobilindustrie mitteilte. «Der deutsche Pkw-Markt kommt in immer schwierigeres Fahrwasser», kommentierte der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller.

Zulieferer warnten, der Chipmangel sowie hohe Preise für Rohstoffe und Energie brächten viele mittelständische Unternehmen in Existenznot. Lieferungen würden kurzfristig storniert, Lastwagen müssten umkehren, kritisierte die Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie. Autohersteller verweigerten Zahlungen mit Hinweis auf den Chipmangel. Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie warnte vor einer Insolvenzwelle kleiner und mittelständischer Autozulieferer bis Weihnachten.

© dpa-infocom, dpa:211005-99-488580/4

Pressemitteilungen KBA

Pressemitteilungen VDA

Pressemitteilungen VDIK


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Seit acht Jahren ist Bad Neustadt Modellstadt für Elektromobilität. Am Wochenende werden dort auch mehr als 100 Autos mit Elektro- oder Hybrid-Antrieb sowie E-Bikes und Drohnen vorgestellt. Foto: Peter Kneffel Fahrzeugschau zeigt E-Autos, E-Bikes und E-Drohnen Ob für Autos, Fahrräder oder Drohnen - elektrische Antriebe sind auf dem Vormarsch. Wichtige Forschungsbeiträge dazu kommen aus Bad Neustadt - Bayerns erster Modellstadt für Elektromobilität. Dort beginnt zudem die größte Fahrzeugschau für Stromer.
Alle 30 Kilometer soll bis Ende 2017 an deutschen Autobahnen eine Elektro-Tankstelle stehen. Foto: Sebastian Gollnow Elektrotankstellen-Netz an Autobahnen zu 25 Prozent fertig Von den Alpen bis zur Nordsee - um diese Strecke mit Elektroautos schaffen zu können, sollen an den Autobahnen 400 Stromtankstellen entstehen. Die 100. davon ist nun fertig. Und in der Nähe will ein kleiner Ort Elektroauto-Modellkommune werden.
Flotte Flunder: Der V12-Motor mit Hybrid-Technologie im 1,13 Meter flachen Lamborghini Sián katapultiert die Passagiere in 2,8 Sekunden auf Tempo 100. Foto: Automobili Lamborghini/Lamborghini/dpa-tmn Stromschnelle: Auf was es bei sportlichen E-Autos ankommt Auch Elektrofahrzeuge können schnell fahren. Das ist nicht neu. Und worin liegen die Unterschiede zwischen normalem E-Antrieb und sportlichem Motor? Ein Blick hinter die Kulissen der Entwickler.
Elektrofahrzeuge stellen Autobauer auch in Sachen Sicherheit vor neue Herausforderungen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa Was bei der E-Auto-Sicherheit zu beachten ist Technisch sind Elektrofahrzeuge eine ganz andere Welt als Verbrenner. Der Einsatz starker Batterieakkus und Leistungselektronik bringt auch andere Schutzregeln mit sich, die Verbraucher, Werkstätten und Unfallhelfer berücksichtigen sollten. Eine Auswahl wichtiger Punkte.