Abstellen von Anhänger auf Pkw-Stellplatz ist zulässig

05.02.2016
Pkw-Stellplätze sind nicht nur Autos vorbehalten. Auch Mieter dürfen ihre Anhänger abstellen. Allerdings müssen dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein - entschied zuletzt das Landgericht Hamburg.
Mieter dürfen auf Stellplätzen für Autos auch Anhänger abstellen. Das ist allerdings nur zulässig, wenn der Anhänger angemeldet und fahrtüchtig ist. Foto: Jan Woitas
Mieter dürfen auf Stellplätzen für Autos auch Anhänger abstellen. Das ist allerdings nur zulässig, wenn der Anhänger angemeldet und fahrtüchtig ist. Foto: Jan Woitas

Hamburg (dpa/tmn) - Mieter dürfen auf Stellplätzen für Autos auch Anhänger abstellen. Das ist allerdings nur zulässig, wenn der Anhänger angemeldet und fahrtüchtig ist. Das geht aus einer Entscheidung des Landgerichts Hamburg hervor, über die die Zeitschrift «Der Wohnungseigentümer» berichtet.

In dem verhandelten Fall hatte eine Mieterin, die gleichzeitig eine Kindertagesstätte betrieb, einen Pkw-Anhänger auf dem Stellplatz abgestellt. Auf dem Anhänger lagerten Kinderkarren. Die anderen Eigentümer verlangten von der Frau, den Anhänger zu entfernen, weil sie den Stellplatz unzulässig nutze.

Das Gericht (Az.: 318 S 107/13) folgte diesem Antrag nicht. Unzulässig sei die Nutzung des Stellplatze nur, falls dort dauerhaft ein nicht zugelassenes, untüchtiges Kraftfahrzeug steht. Wenn dieses dann noch als Behältnis für Papier, Pappe oder Flaschen genutzt wird, ist die Nutzung unüblich. Da der Anhänger der Frau aber zugelassen war, kann sie ihn auf dem Stellplatz abstellen.

Nur wenn von der Nutzung des Stellplatzes dauerhafte oder starke Beeinträchtigungen ausgehen, ist die Grenze der Zulässigkeit überschritten. Das kann der Fall sein, wenn in einem engen Hofraum zum Beispiel ein Wohnmobil abgestellt wird.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
E-Tretroller stehen hier ordentlich am Straßenrand. Das ist nicht überall so. Foto: Federico Gambarini/dpa Rote Zonen für E-Tretroller Es ist eine neue Form der Mobilität, vor allem bei jungen Leuten und Touristen sind sie beliebt. Doch in vielen Städten sorgen die E-Tretroller gerade für ziemliches Kopfzerbrechen.
Wohnmobile dürfen theoretisch unbegrenzt auf öffentlichen Parkplätzen stehen, wenn sie weniger als 7,5 Tonnen wiegen. Foto: dpa-tmn Wo dürfen Wohnmobil und Caravan parken? Das eine oder andere schöne Herbstwochenende mag zwar noch folgen. Die Saison dürfte für die meisten Camper allerdings vorbei sein. Doch dürfen Wohnmobil oder Caravan einfach am Straßenrand überwintern?
Luftige Angelegenheit: Bei einem Carport müssen sich die Besitzer keine Sorgen um die Belüftung des Autos machen. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn Garage oder Carport - Was ist die bessere Parklösung? Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind. Entsprechend gut werden die Fahrzeuge behandelt, wozu auch der richtige nächtliche Abstellplatz gehört. Doch beim Thema Carport oder Garage scheiden sich die Geister.
Blick auf ein Schild mit dem Schriftzug «Privatparkplatz». Foto: Stefan Sauer/zb/dpa BGH stärkt «Privatknöllchen» Ein Knöllchen an der Windschutzscheibe kommt nicht unbedingt vom Ordnungsamt. Auch Supermärkte oder Krankenhäuser lassen Falschparker von privaten Diensten abstrafen. Ein Urteil schärft nun ihre Waffen.