Abends tanken Autofahrer günstiger

05.06.2020
Jeder Autofahrer freut sich, wenn er fürs Tanken nicht ganz so tief in die Tasche greifen muss. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Tageszeit. Denn morgens ist Sprit meist teurer.
Günstig volltanken? Am besten klappt das in der Regel nach 18:00 Uhr. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Günstig volltanken? Am besten klappt das in der Regel nach 18:00 Uhr. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Wer als Autofahrer zwischen 18.00 und 22.00 Uhr tankt, profitiert meist von den günstigsten Preisen. Diese Faustformel nennt der ADAC.

Die Preise an der Zapfsäule können sich im Tagesverlauf mehrfach ändern. Neben Abend gebe es weitere kürzere Zeitfenster mit günstigen Preisen, die sich sich über den Tag verteilen. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Tankende zwischen 5.00 und 8.00 Uhr morgens.

Besonders viel sparen Besitzer von Benzinautos, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt tanken. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des ADAC. Zwischen der teuersten Zeit morgens um 7.00 Uhr und dem billigsten Zeitraum zwischen 20.00 und 22.00 Uhr beträgt die Differenz demnach rund elf Cent pro Liter. Bezogen auf eine 50-Liter-Füllung schlägt das demnach mit einer Ersparnis von 5,50 Euro zu Buche.

Das erste Preishoch am Morgen sei bei Diesel nicht so stark ausgeprägt wie bei Benzin - Dieselfahrer sparen daher nur zehn Cent pro Liter, wenn sie richtig tanken.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Spannung in vertrauter Umgebung: Viele E-Autobesitzer laden zuhause oder beim Arbeitgeber auf. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn So kommt der Strom ins E-Auto Die Ladeinfrastruktur für E-Autos soll weiter wachsen. Doch noch sind E-Tankstellen längst nicht immer leicht zu finden. Und oft zahlen Kunden auch zu viel für ihren Strom.
Zielsicherer Zugriff: Nicht immer ist die Wahl des richtigen Kraftstoffes einfach - Super E10 beispielsweise verträgt nicht jedes Auto. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert An der Tankstelle: Welcher Sprit für wen taugt Normal, Super, Diesel - das war einmal. Wer heute an die Tankstelle fährt, hat eine größere Auswahl. Was steckt hinter der Sortenvielfalt?
Besitzer von VW-Modellen mit Erdgas-Antrieb können weiterhin Probleme beim Tanken bekommen. Sie können sich aber ein Unbedenklichkeitszertifikat ausstellen lassen. Foto: Patrick Seeger VW-Zertifikat soll Unbedenklichkeit ausweisen VW-Modelle wie Touran, Passat oder Caddy schließen einige Tankstellen nach einem Unfall immer noch vom Tanken mit Erdgas aus, auch wenn sie nicht von dem Herstellerrückruf betroffen sind. Ein Zertifikat von VW soll das nun ändern.
Sparfüchse tanken am späten Abend. Foto: Arno Burgi Autofahrer können bis zu 30 Cent pro Liter sparen Mit der Wahl der günstigsten Tankstelle können Autofahrer weiterhin viel Geld sparen. Das Bundeskartellamt hat auch im vergangenen Jahr wieder große Preisunterschiede festgestellt - und wann man am günstigsten tankt.