Ölstand beim Motorrad messen

07.04.2021
Nicht nur zur Vorbereitung auf die Motorradsaison gehört ein Blick auf den Ölstand. Den kontrollieren Biker besser regelmäßig - und das ist auch gar nicht kompliziert.
Den korrekten Ölstand kontrollieren Motorradfahrer besser regelmäßig. Foto: Armin Weigel/dpa/dpa-tmn
Den korrekten Ölstand kontrollieren Motorradfahrer besser regelmäßig. Foto: Armin Weigel/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Um den Ölstand eines Motorrades zu messen, stellt man die Maschine zunächst auf einem waagerechten und ebenen Untergrund ab. Vor der Kontrolle sollte das Bike dort mindestens zehn Minuten gestanden haben, rät der Auto Club Europa (ACE). Dann hat das Öl Zeit, nach unten zurückzufließen. Einen heißen Motor allerdings sollte man 20 Minuten zum Abkühlen geben.

Einige Maschinen haben auf der rechten Motorseite ein Schauglas. Anhand der Markierungen dort lässt sich der korrekte Stand ablesen. Andere Maschinen haben einen Ölmessstab wie beim Auto.

Nähert sich der Pegel der unteren Markierung, sollte nachgefüllt werden. Aber nie über die obere Markierung hinaus einfüllen. Der ACE rät, beim Messen und Nachfüllen die Herstellerangaben im Handbuch des Motorrades zu befolgen. Etwas Öl dürfe ein Motorrad durchaus verbrauchen. Ein hoher Verbrauch deute laut ACE hingegen auf einen potenziellen Motorschaden hin.

© dpa-infocom, dpa:210407-99-112476/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sporttourer: kompakte, vollverkleidete Motorräder mit sportlicher Sitzposition wie die Honda VFR 800. Foto: Honda/dpa-tmn Motorradtypen für viele Gelegenheiten Motorrad ist nicht gleich Motorrad. Kunden haben die Wahl zwischen verschiedenen Typen. Für fast jeden Einsatz gibt es das passende Zweirad. Eine kleine Typenkunde.
Wie viele Millimeter sind es noch? Die Profiltiefe der Reifen im Blick zu behalten, ist für Motorradfahrer besonders wichtig. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn Alte Motorradreifen haften schlechter Die Motorradsaison steht vor der Tür. Das milde Wetter mag aber auch jetzt schon einige Biker auf die Straßen ziehen. Besonderes Augenmerk sollte zuvor den Reifen gelten.
Harley-Davidson bringt noch 2019 eine elektrische Harley auf den Markt. Foto: Harley-Davidson Die Vor- und Nachteile von Elektromotorrädern Fahrräder, Roller und Autos fahren mittlerweile immer öfter elektrisch. Doch wie ist das bei Motorrädern? Wer bietet überhaupt elektrische Maschinen an und welche Vor- oder auch Nachteile müssen Interessierte berücksichtigen?
Das Wetter erlaubt mancherorts schon erste Motorradfahrten, die Biker aber bewusst defensiv angehen sollten. Foto: Judith Michaelis/dpa-tmn Motorradfahrer sollten anfangs bunt und defensiv fahren Mancherorts locken frühlingshafte Temperaturen Motorradfahrer zur ersten Tour des Jahres. Achtung, die gehen Sie besser besonders vorsichtig an und machen auf sich aufmerksam.