L. F. G. Lisdorfer Frischgemüse Handelsges. mbH

~ km Überherrner Str. 17, 66740 Saarlouis-Picard
Auf einen Blick: L. F. G. Lisdorfer Frischgemüse Handelsges. mbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarlouis, Überherrner Str. 17. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist L. F. G. Lisdorfer Frischgemüse Handelsges. mbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Großhandel und Handelsvermittlung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0683140621. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.lfg-lisdorf.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (23) Alle anzeigen
Passende Berichte (11353) Alle anzeigen
Die Firma Spreewaldmüller GmbH & Co. KG in Lübbenau stellt das Sauerkraut noch in einem Tretfass her. Foto: Patrick Pleul Treten im Akkord: Sauerkrautproduzent setzt auf Tradition Treten, Treten, Treten: Im Spreewald gibt es erfolgreiche Firmen, die Sauerkraut durch stundenlanges Stampfen herstellen. Besuch bei einer Mitarbeiterin, die in einem meterhohen Fass arbeitet.
Das Jägerschnitzel ist eine panierte Jagdwurstscheibe, meist serviert mit Spirelli und einer Tomatensauce. Foto: Franziska Gabbert Die DDR-Küche in der heutigen Zeit Wurstgulasch, Karlsbader Schnitte oder das Jägerschnitzel: Die einstigen ostdeutschen Küchen-Klassiker haben die DDR überdauert. Manches Restaurant macht damit sogar sein Geschäft. Und daheim lassen sie sich leicht nachkochen oder neu interpretieren.
Das fleischlose Chili wird mit Tortilla Chips überbacken und schmeckt scharf und knackig. Foto: Aileen Kapitza/www.minzgruen.com/dpa-tmn Rezept für Chili sin Carne mit Tortilla-Chips Gemüse statt Fleisch - das ist das Prinzip von Chili sin Carne. Rein kommt, was der Garten oder Gemüsehändler zu bieten hat. Natürlich dürfen Bohnen und Chili nicht fehlen. Den knusprigen Abschluss bilden Tortilla-Chips.
Die länglich ovale Frucht des Jackfruchtbaums wächst in Süd- und Südostasien. Mit einem Durchmesser von 25 bis 30 Zentimetern zählt sie zu den größten Baumfrüchten der Erde. Foto: Andrea Warnecke Unreife Jackfrucht nicht roh essen Während sie in Süd- und Südostasien zur Alltagsküche gehört, ist die Jackfrucht hierzulande noch vielen unbekannt. Dabei lässt sie sich sowohl herzhaft als auch süß zubereiten. Jedoch sollten nur reife Früchte verwendet werden.