Welche Siegel umweltschonende Waschmittel kennzeichnen

12.02.2019
Viele Waschmittel enthalten Schadstoffe, die über den Wasserkreislauf in die Umwelt gelangen. Doch es gibt auch umweltfreundliche Alternativen. Mit Hilfe von Siegeln lassen sie sich erkennen.
Mehrere Öko-Siegel kennzeichnen die Umweltverträglichkeit von Waschmitteln. Foto: Christin Klose
Mehrere Öko-Siegel kennzeichnen die Umweltverträglichkeit von Waschmitteln. Foto: Christin Klose

Berlin (dpa/tmn) - Wollen Verbraucher ihre Wäsche umweltschonend waschen, sollten sie die Wassertemperatur möglichst niedrig einstellen und Energiespar- oder Ecoprogramme auswählen. Das empfiehlt die Verbraucher Initiative.

Außerdem können sie Waschmittel benutzen, die biologisch abbaubar sind und keine umweltbelastenden Chemikalien enthalten. Die seien etwa mit dem Blauen Engel, dem Ecocert-Siegel oder dem Zeichen des Nature Care Products Standards (NCP) gekennzeichnet, erklären die Verbraucherschützer.

Unter Umweltschutz-Gesichtspunkten empfehlenswert seien auch das Ecogarantie-Siegel, das Zeichen der Nachhaltigkeitsinitiative des Internationalen Verbands der Wasch- und Reinigungsmittelindustrie (A.I.S.E.) und das EU Ecolabel.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Aus Umweltsicht nicht empfehlenswert sind Weichspüler – sogar in der Öko-Version. Sie belasten das Abwasser. Foto: Christin Klose Wie gut sind Öko-Waschmittel? Öko-Waschmittel versprechen nicht nur saubere Kleidung, sondern auch ein reines Gewissen. Wer aber die Umwelt beim Wäschewaschen wirklich schützen will, sollte auf die Details achten.
Damit die frischgewaschene Wäsche auch sauber aus der Trommel kommt, muss das Waschmittel richtig dosiert werden - gemäß Wasserhärte, Verschmutzungsgrad der Textilien und dem Gewicht der Trockenwäsche. Foto: Christin Klose Welches Waschmittel braucht man wann? Die ganz normale Hausarbeit ist manchmal ganz schön kompliziert. Schon mal vor einem Regal voller Waschmittel gestanden und gedacht: Was ist bitte das richtige? Denn wer es wirklich richtig machen will, kann nicht einfach irgendein Waschmittel nehmen. Eine Auswahlhilfe.
Für wie viele Waschladungen die Menge in der Waschmittelverpackung reicht, zeigt eine Zahl in einem stilisierten Wäschekorb an. Foto: Andrea Warnecke Nicht immer Universal: Wofür die Waschmittel gut sind Viele sind überfordert beim Einkauf: Die Palette an Waschmitteln ist riesig. Was sind die Unterschiede? Was brauche ich alles? Eine kleine Handreichung für den nächsten Shopping-Trip.
Von manchen Waschpulvern braucht man viel weniger als von anderen. Sie tragen daher oft die Zusatzbezeichnung «kompakt». Foto: Christin Klose Kompakte Waschmittel sind besser als Pulver aus Großpackung Manche Waschpulver tragen im Namen den Zusatz «kompakt». Sie gibt es in viel kleineren und leichteren Verpackungen - und sie unterscheiden sich von den Pulvern mit oft gleichem Namen in großen Kartons. Das gilt auch für die Waschleistung.