Welche Dosierung reicht bei Waschmitteln?

29.03.2019
Der Waschmittelverbrauch in Deutschland ist nach wie vor hoch - obwohl die Waschmittel doppelt so ergiebig sind, wie noch vor 20 Jahren. Es lohnt sich, auf die Dosierungsanleitung zu schauen.
Moderne Waschpulver sind sehr ergiebig. In der Regel reicht die Menge für leicht oder normal verschmutzte Wäsche. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa
Moderne Waschpulver sind sehr ergiebig. In der Regel reicht die Menge für leicht oder normal verschmutzte Wäsche. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Dessau-Roßlau (dpa/tmn) - Vor dem Befüllen der Waschmaschine sollten Verbraucher genau die Dosierungsanleitung auf der Waschmittelpackung beachten. Meist wird dort nach Wasserhärte und Verschmutzungsgrad unterschieden.

Für Wäsche im privaten Haushalt genügt in der Regel die Dosierung für leicht oder normal verschmutzte Wäsche, erläutert das Umweltbundesamt (UBA). Den Härtegrad des Leitungswassers lässt sich beim Wasserversorger erfragen oder auf dessen Website nachsehen.

Waschmittel wird nach UBA-Angaben häufig überdosiert. Pro Einwohner werden in Deutschland etwa acht Kilogramm pro Jahr verbraucht. Die heute erhältlichen Waschmittel seien doppelt so ergiebig wie die vor 20 Jahren, doch gesunken sei der Verbrauch in diesem Zeitraum nicht.

Ein sparsamer Gebrauch von Waschmitteln schont nicht nur den Geldbeutel, sondern wirkt sich auch positiv auf die Umwelt aus, denn er verringert die Chemikalien-Belastung in Flüssen und Seen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Gras, Konfitüre und Espresso (von oben nach unten): Pulvrige Vollwaschmittel (zweite Reihe) entfernten im Test die Flecken besser als Gelkissen. Foto: Stiftung Warentest Vollwaschmittel: Pulver schneidet besser ab als Gel-Kissen Die Vielfalt der Waschmittel ist groß - aber sie alle haben verschiedene Wirkungen. Sogar Vollwaschmittel in Pulver- und in Gelform unterscheiden sich. Die Stiftung Warentest hat nun eine Stichprobe untersucht - welches wäscht besser?
Damit die frischgewaschene Wäsche auch sauber aus der Trommel kommt, muss das Waschmittel richtig dosiert werden - gemäß Wasserhärte, Verschmutzungsgrad der Textilien und dem Gewicht der Trockenwäsche. Foto: Christin Klose Welches Waschmittel braucht man wann? Die ganz normale Hausarbeit ist manchmal ganz schön kompliziert. Schon mal vor einem Regal voller Waschmittel gestanden und gedacht: Was ist bitte das richtige? Denn wer es wirklich richtig machen will, kann nicht einfach irgendein Waschmittel nehmen. Eine Auswahlhilfe.
AEG bestückt eine Reihe seiner Waschmaschinen mit einer «AutoDosing»-Technologie. Während des Waschgangs dosiert das System dann genau die richtige Menge Waschmittel. Foto: AEG Der Trend bei Wasch- und Spülmaschinen Waschmaschinen waschen, Spülmaschinen spülen - und das reicht? Nicht, wenn es nach den Herstellern geht. Sie wollen dem Besitzer noch mehr Arbeitsschritte abnehmen. Auf der Messe IFA in Berlin geht es vor allem um automatische Dosierung der Reinigungsmittel.
Aus Umweltsicht nicht empfehlenswert sind Weichspüler – sogar in der Öko-Version. Sie belasten das Abwasser. Foto: Christin Klose Wie gut sind Öko-Waschmittel? Öko-Waschmittel versprechen nicht nur saubere Kleidung, sondern auch ein reines Gewissen. Wer aber die Umwelt beim Wäschewaschen wirklich schützen will, sollte auf die Details achten.