Die Weingart GmbH aus Heusweiler ist ein Handwerksunternehmen für Sanitär, Heizung, Solar und Abfluss.

Weingart GmbH Sanitär, Heizung, Solar

~ km Saarbrücker Straße 15, 66265 Heusweiler

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Dienstag: 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Mittwoch: 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Donnerstag: 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Freitag: 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Samstag: 09:00 - 12:00
Sonntag: Geschlossen

Die Weingart GmbH aus Heusweiler ist ein Handwerksunternehmen für Sanitär, Heizung, Solar und Abfluss. Es plant die Sanierung oder Neuinstallation und bespricht unverbindlich die Ideen seiner Kunden.

  • SANITÄR – Wasserinstallation: Die Weingart GmbH kümmert sich um die Wasserinstallation, ob im Bad, WC, Küche oder im öffentlichem Bereich. Das Unternehmen ist speziell für den barrierefreien Sanitärbereich ausgebildet und berät seine Kunden gerne bei Sanierung oder Neuinstallation.
  • HEIZUNG – Wärme für Ihr Wohlbefinden: Heizsysteme sind so unterschiedlich und individuell wie wir Menschen. Ob mit Gas, Öl, Elektro, Erdwärme oder Sonnenenergie. Als Meisterbetrieb ist die Weingart GmbH so speziell wie ihre Wünsche und berät den Kunden über die neuesten Trends und über bewährte Technik von zuverlässigen Heizgeräteherstellern.
  • SOLAR – Wärmegewinnung aus der Natur: Sonnenenergie gewinnt immer mehr Raum bei den Heizungsanlagen. Ob Sie über Solarpanells, Wärmepumpen oder Wärmetauscher nachdenken und gerne aktuelle Förderpotenziale nutzen möchten. Das ist das tägliche Geschäft der Weingart GmbH.
  • ABFLUSS- und Rohrreinigung: Vertrauen Sie im Notfall auf die Schnelligkeit und Souveränität der Weingart GmbH. Bei Abflussverstopfungen, verstopften Rohren und Rohrreinigungen ist das Unternehmen rund um die Uhr für den Kunden da. Natürlich auch am Wochenende oder in der Nacht.

Darüber hinaus bietet die Weingart GmbH einen regionalen Heizung Notdienst für Heusweiler, Riegelsberg, Püttlingen, Köllertal, Lebach und benachbarte Gemeinden. Als Meisterbetrieb ist das Unternehmen 24 Stunden “Rund um die Uhr” an 7 Tagen die Woche bei Heizungsproblemen da.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (9) Alle anzeigen
Passende Berichte (3186) Alle anzeigen
Für die Bohrung und eine Erdwärmesonde zur Nutzung vom Geothermie in tieferen Schichten ist nicht viel Platz nötig. Foto: Bundesverband Wärmepumpe Heizen mit Geothermie: Wärme aus dem Erdreich Eine der wenigen Energieressourcen, die unbegrenzt zur Verfügung stehen, ist Wärme aus dem Erdinneren. Einfache Systeme, die sich sogar im Garten installieren lassen, können mit dieser Wärme die Heizung im Haus betreiben. Nur graben muss man dafür.
Mobile Elektroheizer scheinen sinnvoll: Sie bringen rasch Wärme in kühle Räume. Doch sie verbrauchen auch viel Strom. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Elektroheizungen im Herbst: Die Lösung für den Übergang? Noch ist es zu warm für die Zentralheizung, aber morgens schon mal kalt: In Übergangszeiten scheinen mobile Elektroheizer sinnvoll. Doch Energieexperten sehen das anders.
Auch wenn sich die Heizung heute bereits per Smartphone steuern lässt, könnten die Kosten in Zukunft wieder steigen. | Bildquelle: hutti (CC0-Lizenz) / pixabay.com Heizkosten bei Gasheizung - wo liegt Sparpotenzial? Gerade diejenigen, die an eine Zentralheizung oder an die Zentralversorgung angeschlossen sind, heizen mit Gas. Doch selbst in Häusern ohne den Anschluss wird Gas gegenüber Öl oder anderen Heizmöglichkeiten bevorzugt. Dennoch bringt die Wärmeversorgung Kosten mit sich und jeder Eigentümer bemüht sich, die Kosten möglichst gering zu halten. Aber ist das eigentlich möglich? Gibt es Sparpotenzial und wie sieht die Entwicklung der Heizkosten an sich aus? Dieser Artikel betrachtet das Thema.
Unauffällig im Hobbykeller: Die Warmwasser-Wärmepumpe nutzt zum größten Teil die Wärme aus der Umgebung als Energiequelle. Hier ein Beispiel von Dimplex. Foto: Initiative Wärme+/Dimplex/dpa-tmn Wo, wann und für wen sich eine Wärmepumpe lohnt Die Idee ist so naheliegend: In einigen Metern Tiefe ist der Boden immer warm. Und auch die Luft ist in Deutschland an den meisten Tagen recht warm. Warum nicht diese Energie anzapfen und die wohlige Wärme ins Haus leiten? Eine Wärmepumpe kann das.