Trotz Zeitdruck vor dem Hauskauf Unterlagen prüfen

01.08.2019
Ein Blick ins Grundbuch, das Baulastenverzeichnis und den Bebauungsplan schützt Käufer vor unangenehmen Überraschungen nach dem Hauskauf.
Wer ein Haus kaufen möchte, holt vorher möglichst viele Informationen ein und prüft verfügbare Pläne. Foto: Christin Klose
Wer ein Haus kaufen möchte, holt vorher möglichst viele Informationen ein und prüft verfügbare Pläne. Foto: Christin Klose

Berlin (dpa/tmn) - Kommt ein passendes Haus auf den Markt, müssen sich Kaufinteressenten derzeit oft schnell entscheiden.

Dennoch sollten sie wichtige Unterlagen und Verzeichnisse einsehen, rät der Verband Privater Bauherren (VPB).

Mit einem Blick ins Grundbuch können Interessenten prüfen, ob dem Verkäufer die Immobilie wirklich gehört, ob sie mit Hypotheken belastet ist oder Wohn- und Wegerechte eingetragen sind. Diese gelten auch nach dem Kauf fort und können die Nutzung einschränken. Gleiches gilt für öffentlich-rechtliche Beschränkungen, die im Baulastenverzeichnis vermerkt sind. Das kann etwa eine Abstandsfläche für ein Nachbargrundstück sein, die dort liegt, wo der Wintergarten angebaut werden sollte.

Was sich bald in der Nachbarschaft verändert, verrät der Bebauungsplan. Nach der Einsicht beim Bauamt ahnen Käufer so, ob nebenan anstelle des niedrigen Einfamilienhauses künftig ein dreigeschossiger Bau steht, der Schatten auf den eigenen Balkon wirft.

VPB-Ratgeber Immobilienkauf unter Zeitdruck


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Makler müssen Interessenten die Wahrheit über das Objekt erzählen. Tun sie das nicht, riskieren sie nicht nur ihre Provision. Unter Umständen müssen sie dann auch Schadenersatz zahlen. Foto: Christin Klose Hauskauf ein Flop: Wann der Makler haften muss Immobilien-Makler müssen sich an Regeln halten. Machen sie zum Beispiel einem Käufer falsche Versprechen, haften sie unter Umständen dafür. Aber worauf kommt es dabei an?
Gerade ältere Menschen müssen die Finanzierung einer Immobilie genau planen. Denn in der Regel haben sie weniger Zeit den Baukredit abzubezahlen. Foto: Christin Klose Worauf es bei der Baufinanzierung im Alter ankommt Immobilien sind nicht nur etwas für junge Käufer. Auch mit 50 oder 60 Jahren kann man sich den Traum von den eigenen vier Wänden noch erfüllen. Die Finanzierung muss aber passen.
Der Kaufvertrag für eine Immobilie enthält wichtige Punkte. Käufer sollten sich genügend Zeit nehmen, die Unterlagen zu prüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf Der Kaufvertrag für eine Immobilie birgt einige Fallstricke. Weil in den meisten Fällen Grundstückskauf und Hausbau in einem Dokument vereinbart werden, müssen Käufer vor der Unterschrift doppelt aufpassen.
Das gemeinsame Haus ist für viele Paare ein Traum. Wenn sie ihn verwirklichen, sollten klare Regelungen getroffen werden. Foto: Christin Klose Worauf Paare beim Hauskauf zu achten haben Ein eigenes Haus? Für viele Paare ist das ein großer Traum. Wer diesen Traum wahr machen will, sollte das Projekt gut vorbereiten. Denn die Finanzierung ist ein Langzeitprojekt.