Tipps gegen Hitze im Dachgeschoss

23.06.2020
Wenn es draußen heiß wird, retten sich viele in die kühle Wohnung. Wer ganz oben im Haus wohnt, schwitzt im Sommer oft trotzdem. Diese Ratschläge können helfen.
Ideal für Sonnenanbeter: Eine Wohnung im Dachgeschoss kann sich im Sommer ordentlich aufheizen - dann ist richtiges Lüften angesagt. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/dpa-tmn
Ideal für Sonnenanbeter: Eine Wohnung im Dachgeschoss kann sich im Sommer ordentlich aufheizen - dann ist richtiges Lüften angesagt. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Im Sommer kann das Wohnen unterm Dach ganz schön anstrengend sein. Denn die Wärme wird dort oft lange gespeichert und ist dadurch auch nachts präsent und schwer zu ertragen. Wie übersteht man die Sommerhitze im Dachgeschoss?

Für Fenster in der Dachschräge eignet sich eine spezielle Sonnenschutzfolie aus dem Baumarkt oder eine Sonnenschutzverglasung, rät die Verbraucherzentrale Berlin. Allerdings verdunkeln diese Hitzeschutzhilfen unter Umständen auch den Raum.

Zusätzlich hilft richtiges Lüften im Sommer. Hier gilt: Je größer der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur, desto effektiver das Lüften. Experten raten daher, die Temperaturen mit einem Thermometer zu checken - denn der subjektive Eindruck täuscht oft.

© dpa-infocom, dpa:200622-99-523649/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Zugezogene Gardinen halten Sonnenschein an heißen Tagen und damit auch die Hitze nur bedingt ab. Foto: Bildagentur-online Hitzetipps im Faktencheck: Kühlt Wäschetrocknen im Haus ab? Wer an heißen Sommertagen zu Hause sein muss und keine Klimaanlage hat, quält sich: Die Luft steht, und die Hitze staut sich in den Räumen. Zum Glück gibt es zahlreiche Tipps, wie man die Hitze möglichst gering hält. Aber taugen sie wirklich?
Moderne Fenster sind Multitasker - sie sparen Energie und schützen vor Sonne und Lärm. Hier bauen die Experten der Firma hilzinger Fenster GmbH neue Exemplare ein. Foto: hilzinger Fenster GmbH/dpa-tmn Wärme halten und abhalten: Welches Fenster wohin gehört Heute wählt man für jeden Raum individuell Fenster aus. Die einen halten Wärme etwas besser im Raum, andere lassen mehr Sonnenwärme eindringen. Und wiederum andere schützen optimal vor der starken Sonneneinstrahlung. Entscheidend ist meist die Himmelsrichtung.
Der beste Tipp an heißen Tagen gegen die Hitze im Haus: Raus auf den Balkon und abkühlen. Foto: Jan Tepass Geräte raus auf den Balkon: Tipps für die heißen Tage Die Luft steht, der Schweiß rinnt: An heißen Sommertagen ist der Aufenthalt in der Wohnung oder im Haus oft eine Qual. Experten geben Tipps, wie man die Temperatur in Wohnräumen in Grenzen hält.
Im Handel gibt es solche Fenster als SZR-System zu finden. Sie bestehen aus einem zwei- oder dreifachen Isolierglas, in dessen Zwischenraum Jalousien, Rollos oder Plissees integriert sind. Foto: Screenline GmbH/Bundesverband Flachglas/dpa-tmn Sonnenschutz für Wohnraum: Fenster mit integrierten Systemen Auch wenn bis zum Sommer noch etwas Zeit vergeht: Für Hausbesitzer, deren Räume sich stark aufheizen und die an einen Fenstertausch denken, gibt es recht neue Lösungen - zum Beispiel ein Fenster integrierten Sonnenschutz.