Tipp für warme Zimmer: Christusdorn mag einen sonnigen Platz

07.12.2021
Sie suchen eine Pflanze, die es im Winter auf dem Fensterbrett direkt über der warmen Heizung aushält? Ein Tipp von Experten: Versuchen Sie es mit dem Christusdorn.
Der Christusdorn (Euphorbia milii) kann gut Wasser speichern. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn
Der Christusdorn (Euphorbia milii) kann gut Wasser speichern. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Waren Sie schon mal in der Wüste und fühlten sich nicht wohl in der trockenen Luft und der Hitze? Falls ja, dann können Sie nachempfinden, wie es mancher Zimmerpflanze auf dem Fensterbrett über einem Heizkörper geht. Ihr ist es dort zu heiß, und die trockene Heizungsluft belastet sie. Gut damit klar kommt aber der Christusdorn (Euphorbia milii).

Die Pflanze kann gut Wasser speichern, und sie mag einen hellen, möglichst sonnigen Platz. Aber nicht allein deswegen ist sie ein Pflanzentipp des Bundesverbands Einzelhandelsgärtner für die Wintermonate - der Christusdorn erblüht auch in dieser Jahreszeit. Allerdings seien seine gelblichen Blütenstände weniger reizvoll als die rötlich oder weiß gefärbten Hochblätter darunter, so der Verband.

Ihren Namen trägt die Pflanze wegen ihrer dornigen Triebe, die an die Dornenkrone von Jesus Christus erinnern.

© dpa-infocom, dpa:211207-99-288850/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schimmelfrei: Wenn der weiße Flaum regelmäßig auftritt, sollte die oberste Erdschicht entfernt oder die Pflanze umgetopft werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Topfpflanzen: Wie schlimm ist eine Schimmelschicht? Alles scheint gut, die Zimmerpflanze gedeiht prächtig. Und doch bildet sich auf der Erde im Topf eine weiße Schicht Schimmel. Was ist passiert?
Bitte denk an mich! Die wichtigste Pflegemaßnahme für Zimmerpflanzen ist besonders im Winter bei trockener Heizungsluft das Gießen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Tipps zur Pflege der Zimmerpflanzen Jubel, wenn der Kaktus erblüht? Aufregung, wenn der Zamioculcas frische Triebe aus dem Boden schiebt? Das Zimmergrün kann einem ein bisschen ans Herz wachsen, und es kann ein treuer Begleiter über viele Jahre sein. Wenn man es richtig pflegt.
Erst wenn die Erde angetrocknet ist, muss man wieder gießen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Schadet der Zimmerpflanze zu viel Gießwasser? Viele machen es Pi mal Daumen - und dann noch ein bisschen Wasser obendrauf. Doch das könnte beim Blumengießen schon zu viel sein. Staunässe droht und die mögen Zimmerpflanzen gar nicht. Dabei kann jeder auf einfache Weise den grünen Daumen beim Gießen haben.
Zimmerpflanzen wie den Weihnachtskaktus sollte man im Winter mit eher wenig Wasser gießen. Foto: Andrea Warnecke Wasser im Übertopf der Zimmerpflanze entfernen Nicht zu viel Wasser: Zimmerpflanzen sollten im Winter nicht in Flüssigkeit ertränkt werden. Sonst drohen dunkle Flecken oder sogar der Tod der Pflanze.