Stoffideen Reddel

~ km Kaiserstr. 84, 66386 St Ingbert

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 18:00
Donnerstag: 09:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 18:00
Samstag: 09:00 - 13:00
Sonntag: Geschlossen
Ihr Fachgeschäft für Stoffe, Patchwork, Kurzwaren, Handarbeiten, Wolle, BERNINA-Nähmaschinen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (1350) Alle anzeigen
Schön sieht ein Kissenbezug aus, wenn man ihn zum Beispiel mit Kreisen bestickt. Foto: Initiative Handarbeit/Georg Roske Hockerpolster häkeln: Schmuckstücke selber machen Ob Polster, Tischläufer oder Kissenhüllen: Selbst gemachte Schmuckstücke für die eigene Wohnung sind in. Auch Stickbilder haben wieder an Charme gewonnen. Besonders wenn man auf vorhandene Motive der eigenen Kinder aufnimmt.
Braucht man sie alle? Nein, finden Experten. Es reichen für die meisten Zwecke im Haus drei Reiniger aus. Foto: Kai Remmers Drei Reiniger reichen: Welche Putzmittel wirklich nötig sind Nur drei Putzmittel reichen nach Ansicht von Haushalts- und Umweltexperten für den Wochenputz im Haushalt. Und all die hartnäckigen Flecken? Mit ein wenig Kraftaufwand und dem richtigen Putztuch sind die leicht entfernt.
Kaminöfen sind Feuerstätten aus Stahl oder Gusseisen. Solche Öfen lassen sich in praktisch jeder Wohnung aufstellen. Foto: HKI/dpa-tmn Neueste Trends bei Öfen und Kaminen fürs Haus An den kalten Tagen rücken sie in den Fokus: Öfen bringen angenehme Wärme. Ihr schöner Schein und das Knacken der Flammen sorgen außerdem für Gemütlichkeit. Welche Möglichkeiten gibt es eigentlich - und welche Ofenart ist derzeit besonders beliebt?
Die meisten Ski-Outfits haben schon beim Kauf eine Imprägnierung. Diese wird am besten nach jedem Waschgang aufgefrischt. Foto: Simone A. Mayer/dpa-tmn Wintersport-Kleidung nach jedem Waschen imprägnieren Viele Ski-Outfits enthalten eine Imprägnierung. Doch diese geht mit jedem Waschgang verloren. Deswegen sollten Sportler selber Hand anlegen. Hinweise gibt das Etikett.