Steffes-Zaunanlagen

Steffes-Zaunanlagen

~ km Hauptstraße 58, 54558 Mückeln

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 17:00
Dienstag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 12:30, 13:30 - 17:00
Donnerstag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 17:00
Freitag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Lieferung und Montage von Zaun- und Toranlagen.

Torprüfungen nach ASR A1.7

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (2618) Alle anzeigen
Un drin: Ältere Rollläden lassen sich oft leicht aufbekommen - ein Kinderspiel für viele Einbrecher. Foto: Florian Schuh Hürde für Einbrecher: Rollläden gegen Hochschieben sichern Der Schutz vor Einbrechern setzt an vielen Stellen des Hauses an. Fenster und Türen sind die Einfallstore. Nachts sind sie eigentlich besser geschützt - denn Rollläden stellen oft eine weitere Hürde dar. Doch das gilt nicht für alle Modelle.
Weißer Putz, rote Dachziegel, nach Süden ausgerichtet: Manche Gemeinden schreiben detailliert vor, wie ein Neubau geplant werden darf. Sogar optische Details werden manchmal geregelt. Foto: Christin Klose/dpa Wie Gemeinden die Bauart der Häuser regulieren Der Hausbau ist in Deutschland strengen Regelungen unterworfen - in manchen Regionen mit steigender Tendenz. In manchen Gemeinden gibt es zusätzlich Gestaltungssatzungen, die sogar die Zaunhöhe bestimmen. Das hat Vor- und Nachteile für Bauherr und Kommune.
Damit Bauherren nicht typische Fehler machen, sollten sie sich frühzeitig mit Details beschäftigen und einen Fachmann fragen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Typische Fehler privater Bauherren Von der Finanzierung bis zur Planung: Bei einem Hausbau müssen Privatpersonen viele Details entscheiden. Dabei kann auch einiges schief gehen.
Je sortenreiner Bau- und Abbruchabfälle getrennt werden, desto mehr Möglichkeiten gibt es, die Wertstoffe noch weiter zu verwenden. Und so günstiger ist die Entsorgung für den Bauherren. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn Arbeiten am Haus: Bauschutt trennen zahlt sich aus Wer beim Renovieren und Hausbau den Schutt trennt, spart Geld. Aber selbst Bauherren, denen das zu lästig ist, sollten nicht alles in einen Container werfen. Denn so manches Material enthält Schadstoffe.