3 336 passende Berichte
Batterien und Akkus sollte man im Handel entsorgen. Sie lassen sich zu Hause sammeln und einfach während des wöchentlichen Einkaufs im Geschäft abgeben. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn So geht gutes Elektrogeräte-Recycling
19.11.2018
Seien wir doch mal ganz ehrlich zu uns selbst: Am Ende schlägt oft die Bequemlichkeit den Umweltschutz. Statt die leeren Batterien zu sammeln und ins Recycling zu geben, schmeißt man sie schnell in den Müll. Doch das kann gefährlich werden.
Alles Sperrmüll? Nein, für vieles, was im Sperrmüll landet, gelten eigentlich andere Entsorgungswege. Foto: Uwe Anspach Tipps zur richtigen Müllentsorgung
13.08.2018
Wenn die Deutschen etwas können, dann ist es recyceln? Denkste! Wo eine alte Matratze oder abgelaufene Medikamente entsorgt werden müssen, weiß längst nicht jeder. Und Möbel mit fest eingebauten elektrischen Bauteilen? Ein Überblick.
Kassenzettel gehören nicht ins Altpapier. Das Thermopapier muss im Restmüll entsorgt werden. Foto: Andrea Warnecke So trennen Sie den Müll richtig
17.12.2018
Wie entsorgen Sie Geschenkpapier? Im Altpapier? Das ist leider falsch, wenn es beschichtet ist - und ein gutes Beispiel dafür, dass das Recyclingsystem in Deutschland zwar eigentlich kinderleicht und zugleich ganz schön verwirrend ist, wenn man es richtig machen will.
Wer bei einer Renovierung den Bauschutt nicht einfach nur in den Container wirft, sondern ihn vorsortiert, spart Geld. (Archivbild vom 13.05.2012/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Andrea Warnecke Geld sparen beim Renovieren: Vorsortieren von Bauschutt
25.05.2016
Sparen hängt meistens mit etwas mehr Aufwand zusammen. So auch bei Renovierungen am Haus. Wer seinen Bauschutt nicht einfach in einen Container wirft, sondern den Abfall grob vorsortiert, zahlt einiges weniger für die Entsorgung.
Je sortenreiner Bau- und Abbruchabfälle getrennt werden, desto mehr Möglichkeiten gibt es, die Wertstoffe noch weiter zu verwenden. Und so günstiger ist die Entsorgung für den Bauherren. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn Arbeiten am Haus: Bauschutt trennen zahlt sich aus
18.05.2020
Wer beim Renovieren und Hausbau den Schutt trennt, spart Geld. Aber selbst Bauherren, denen das zu lästig ist, sollten nicht alles in einen Container werfen. Denn so manches Material enthält Schadstoffe.
Defekte Leuchtmittel auf keinen Fall im Hausmüll entsorgen. Foto: Ina Fassbender/dpa Defekte Leuchten nicht im Hausmüll entsorgen
24.05.2017
Wohin mit alten Leuchten? Auf keinen Fall in den Hausmüll. Es gibt spezielle Sammel- und Annahmestellen für ausgediente Lampen und Leuchtmittel. Doch wo sind diese zu finden?
Beim Recyceln von Hausmüll kann man einiges falsch machen. Was ist bei der Entsorgung von Joghurtbechern zu beachten? Foto: Patrick Pleul Joghurtbecher nicht zusammenstecken
16.07.2018
Deutschlands Recycling-System ist alles andere als einfach. Besonders wenn es um die Gelbe Tonne geht, muss man einiges bedenken. Das gilt auch für die Entsorgung von Joghurtbechern.
Ab dem 15. August erweitert sich das Spektrum recyclingpflichtiger Elektrogeräte. Sie müssen dann zur Wertstoffsammelstelle gebracht werden. In einigen Fällen gilt auch eine Rücknahmepflicht. Foto: Jens Kalaene Wenn Blinkschuhe zu Elektroschrott werden
06.06.2018
Elektrisch beheizte Handschuhe, blinkende Sportschuhe oder der Badezimmerschrank mit fest eingebauter Beleuchtung: Von Mitte August an werden viele Gebrauchsgegenstände zum Elektroschrott und müssen getrennt entsorgt werden. Hintergrund ist eine Gesetzesänderung.
Geschenkpapier kann nach Weihnachten meist im Altpapier landen - sofern es nicht mit Kunststoff überzogen ist. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wohin mit dem Müll nach Weihnachten?
26.12.2019
Berge an Geschenkpapier, Plastikmüll und vielleicht eine kaputte Christbaumkugel: In vielen Haushalten ist auch das ein Ergebnis von Weihnachten. Wie entsorgt man den Abfall nach dem Fest richtig?
Kraftwerke versorgen über Fernwärmeleitungen Städte mit Energie. Foto: Jan Woitas Beim Heizen mit Fernwärme bleibt Kunden oft keine Wahl
24.12.2018
Wer mit Fernwärme sein Haus heizt, hat es bequem: Er muss nicht regelmäßig den Versorger wechseln oder sich mit dem Gedanken an einen Techniktausch herumschlagen. Aber er ist auch stärker gebunden und kann wenig selbst gestalten.
1/100