So wird das Messer wieder richtig scharf

01.04.2019
Zwiebeln schneiden und Gemüse kleinschnippeln: Mit einem scharfen Messer arbeitet es sich in der Küche viel leichter. Das Nachschärfen der Klinge geht ganz fix, wenn man weiß wie:
Küchenmesser lassen sich ganz leicht nachschärfen. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa
Küchenmesser lassen sich ganz leicht nachschärfen. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa

Düsseldorf (dpa/tmn) - Messer kann man nachschärfen: Dafür muss man den Wetzstahl oder den Keramik-Wetzstab mit der Spitze nach unten auf die Arbeitsplatte stellen. Dann die Klinge am Übergang zum Messergriff so anlegen, dass sich ein Winkel von 15 bis 20 Grad ergibt.

Das Messer sollte man nun in einem leichten Bogen nach unten ziehen und dabei die gesamte Klinge am Wetzstahl entlang führen, erläutert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Den Vorgang fünf bis zehnmal wiederholen, und dann die andere Klingenseite entsprechend bearbeiten.

Scheren lassen sich scharf halten, indem man gelegentlich Schleifpapier mit ihnen schneidet.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Laut IW-Studie überschritten die meisten inserierten Wohnungsangebote in Berlin die ortsübliche Vergleichsmiete trotz Mietpreisbremse 2016 um mehr als 10 Prozent. Foto: Ole Spata Was hat die Mietpreisbremse bewirkt? Vielerorts in Deutschland steigen die Mieten rasant - trotz der 2015 beschlossenen Mietpreisbremse. Viele sehen das Gesetz daher als gescheitert an. Ganz so klar ist die Lage aber nicht.
Während in Großstädten wie München oder Hamburg die Immobilienpreise seit 2010 bis zu 90 Prozent gestiegen sind, haben viele Häuser und Wohnungen auf dem Land an Wert verloren. Foto: Hauke-Christian Dittrich Wenn das eigene Haus als Altersvorsorge bröckelt Wohnungsnot in der Stadt, aber auf dem Land alles entspannt? Eine Fehleinschätzung, warnen Experten. Auch in Dörfern und Kleinstädten werden die Immobilienpreise zum Problem - besonders für die Alten.
Blumenampeln aus der Knüpftechnik Makramee sind wieder im Trend. Auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main zeigte zum Beispiel die Firma Lene Bjerre solche Produkte. Foto: Trends von der Ambiente im Überblick Dass Handarbeitskunst nicht nur Nostalgiker anspricht, ist derzeit auf der Konsumgütermesse Ambiente zu beobachten. Denn hier geraten Dekorationen aus Makramee in den Blickpunkt. Ebenso vertreten sind Küchenhelfer aus Plastik, Messer mit Holzgriffen und Einweckgläser.
Beim Obstbaumschnitt in den Herbst- und Wintermonaten gibt es einiges zu beachten. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Patrick Pleul Sägewunden nach Baumschnitt mit scharfem Messer glätten Die Pflege von Obstbäumen ist eine Kunst für sich. Beim Beschneiden des Baumbestandes in den Herbst- und Wintermonaten können Hobbygärtner so einiges falsch machen. Doch wie geht es richtig?