Sauerer GmbH

~ km Pirmasenser Str. 68, 66482 Zweibrücken-Niederauerbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:00 - 18:00
Dienstag: 07:00 - 18:00
Mittwoch: 07:00 - 18:00
Donnerstag: 07:00 - 18:00
Freitag: 07:00 - 18:00
Samstag: 07:45 - 12:00
Sonntag: 14:00 - 17:00
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)
Alles für den Bauprofi und Fachunternehmer: Von Baustoffen, Tiefbaustoffen, Trockenbaustoffen über Fliesen, GaLa Bau, Türen, Tore, Holz, Farben und Bauchemie bis hin zu Bedachungsartikeln, Steil- und Flachdächern, Putzen und Wärmedämm-Verbundsystemen. Seit 2009 bieten wir Ihnen zudem ein Profi-Malersortiment mit zwei Farbmischanlagen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2611) Alle anzeigen
Regen verursacht Kosten, wenn das Wasser vom Grundstück in die Kanalisation abfließen muss. Diese Gebühren an die Kommune lassen sich aber vermeiden. Foto: Angelika Warmuth. Der Regen kostet: Gebühren für Niederschlagswasser senken Es klingt ein wenig absurd: Wenn in Deutschland Regen fällt, zahlen Hausbesitzer ihrer Gemeinde Gebühren. Denn der auf ihrem Grundstück auftreffende Niederschlag fließt in die Kanalisation. Aber es gibt Mittel und Wege, die Kosten zu senken.
Auf die Plätze! Fertig? Aber bevor es los geht mit der Saison auf Balkon, braucht dieser ein bisschen Vorbereitung. Foto: Silvia Marks Balkon und Terrasse auf die Saison vorbereiten Startschuss! Wer bald die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings auf Balkon und Terrasse genießen will, sollte sich nun ans Aufräumen, Reinigen und vielleicht auch Reparieren des Draußen-Wohnzimmers machen.
Auch Terrassendielen aus Holz-Polymer-Werkstoffen eignen sich für Eingangsbereiche, da sie rutschfest sind. Foto: Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe Den Eingang pflastern: Im Schuppenbogen oder als Fischgrät Der Eingang ist die Visitenkarte eines Hauses: Hier bekommen Besucher ihren ersten Eindruck. Aber nicht nur das: Hier sollte man auch bei Wind und Wetter sicher auftreten und die Treppe hochkommen. Entscheidend ist also das Pflastermaterial und seine Gestaltung.
Eine Möglichkeit, den Weihnachtsbaum zu entsorgen: ihn vor die Haustür legen. In vielen Städten holen ihn dort zu bestimmten Terminen die Müllentsorger ab. Foto: Andrea Warnecke Es reicht jetzt mit Weihnachten - Wohin mit dem Baum? So schön die Weihnachtszeit auch ist: So langsam muss man sich davon verabschieden - und mit ihr auch vom Christbaum. Der kann auf verschiedene Wege entsorgt werden.