Sascha Brandschätel

~ km Martinstr. 45, 66629 Freisen-Reitscheid
Auf einen Blick: Sascha Brandschätel finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Freisen, Martinstr. 45. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Sascha Brandschätel eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Schlosser / Metallbauer / Kunstschmiede, Fenster / Rollladen / Türen / Insektenschutz.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06857921499. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.doorsline.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (3)
Passende Berichte (667) Alle anzeigen
Un drin: Ältere Rollläden lassen sich oft leicht aufbekommen - ein Kinderspiel für viele Einbrecher. Foto: Florian Schuh Hürde für Einbrecher: Rollläden gegen Hochschieben sichern Der Schutz vor Einbrechern setzt an vielen Stellen des Hauses an. Fenster und Türen sind die Einfallstore. Nachts sind sie eigentlich besser geschützt - denn Rollläden stellen oft eine weitere Hürde dar. Doch das gilt nicht für alle Modelle.
Ein Platz in der Sonne, und das selbst, wenn es im Freien nicht ganz so warm ist: In Wintergarten fühlt man sich dank der großen Glasfronten ein wenig wie mitten im Garten. Foto: VFF/Schüco International Der Lieblingsplatz unter Glas: Die Planung des Wintergartens Diesen Wohnraum mögen viele besonders gerne: der Wintergarten am Haus. Hier kann man das Gefühl haben, mitten im Garten zu sitzen, und doch ist es an kalten Tagen mollig warm - zumindest wenn die Dämmung stimmt und es eine Heizung gibt.
Zugezogene Gardinen halten Sonnenschein an heißen Tagen und damit auch die Hitze nur bedingt ab. Foto: Bildagentur-online Hitzetipps im Faktencheck: Kühlt Wäschetrocknen im Haus ab? Wer an heißen Sommertagen zu Hause sein muss und keine Klimaanlage hat, quält sich: Die Luft steht, und die Hitze staut sich in den Räumen. Zum Glück gibt es zahlreiche Tipps, wie man die Hitze möglichst gering hält. Aber taugen sie wirklich?
Ein typischer Fall für Kleinreparaturen ist der tropfende Wasserhahn. Doch wer muss für den Schaden aufkommen? Foto: Daniel Karmann Kosten für Kleinreparaturen zahlen Mieter nur begrenzt Nerviger Klassiker: ein tropfender Wasserhahn kann Mietern ganz schön auf den Geist gehen. Doch wer muss für derartige Kleinschäden eigentlich aufkommen? Der Deutsche Mieterbund gibt Antworten.