Sägewunden nach Baumschnitt mit scharfem Messer glätten

11.12.2017
Die Pflege von Obstbäumen ist eine Kunst für sich. Beim Beschneiden des Baumbestandes in den Herbst- und Wintermonaten können Hobbygärtner so einiges falsch machen. Doch wie geht es richtig?
Beim Obstbaumschnitt in den Herbst- und Wintermonaten gibt es einiges zu beachten. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Patrick Pleul
Beim Obstbaumschnitt in den Herbst- und Wintermonaten gibt es einiges zu beachten. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Patrick Pleul

Offenbach (dpa/tmn) - Die Sägeränder nach dem Schnitt von Obstbäumen sollten nachgearbeitet werden. Die Zeitschrift «Mein schöner Garten» (online) rät, die ausgefranste Rinde mit einem scharfen Messer zu glätten und mit einem flachen Schnitt die zerfaserte Oberfläche des Astrings zu entfernen.

Dieser kann in der Folge schneller neues Gewebe bilden, was die Wunde verschließt. Allerdings kann das den Experten zufolge vollständig nur bei kleineren Sägewunden von maximal bis zu fünf Zentimetern Durchmesser gelingen.

Zu Mitteln zum Wundverschluss an Ästen raten die Experten nur im Randbereich, um dort das Rindengewebe vor dem Austrocknen zu schützen.

Tipp von "Mein schöner Garten"


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf der Suche nach der passenden Immobilie kommt es nicht allein auf die Lage an. Auch Kriterien wie Infrastruktur, Lebensqualität und Arbeit spielen eine Rolle. Foto: Wolfram Steinberg/dpa/dpa-tmn Lila-Lage: Auf der Suche nach dem passenden Zuhause Lage, Lage und nochmals Lage. So hieß lange Zeit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Immobilie. Profis ziehen manchmal ein Scoringmodell heran, das den allgemeinen Begriff Lage stärker differenziert. Wie gute Lage dabei aussieht? Lila.
Das Immobiliendarlehen richtig abschließen: Die Zinsbindung hängt auch von den individuellen Bedürfnissen des Kreditnehmers nach Sicherheit und Flexibilität ab. Foto: Bodo Marks Immobilienfinanzierung - Richtige Zinsbindung wählen Bei der Finanzierung von Häusern und Eigentumswohnungen haben Verbraucher die Qual der Wahl: Ob für sie 10, 15, 20 oder sogar 40 Jahre Zinsbindung sinnvoll sind, hängt von den individuellen Bedürfnissen des Kreditnehmers nach Sicherheit und Flexibilität ab.
Manche Käufer wollen eine Eigentumswohnung nicht selber nutzen. Eine vermietete Immobilie kann eine stabile Rendite bringen. Dafür muss ein Kauf aber gut geplant werden. Foto: Andrea Warnecke Solide Rendite: Investment in Immobilien richtig planen Angesichts historisch niedriger Zinsen scheint eine Geldanlage in Immobilien lohnenswert. Die Finanzierung ist günstig, die Mieten steigen stetig dank starker Nachfrage und versprechen langfristig sichere Einnahmen. Es gibt aber auch Risiken.
Ein Immobilienkredit mit flexibler Tilgung kostet zwar etwas mehr. Allerdings bietet er Eigentümern auch mehr Spielräume. Foto: Andrea Warnecke Tilgung des Immobilienkredits anpassen Immobilienkredite mit flexibler Tilgung bieten Vorteile. Allerdings kosten sie auch ein wenig mehr. Ob sich ein solcher Kredit wirklich lohnt, hängt immer vom Einzelfall ab. Worauf es ankommt.