Praktische Aufräum-Tipps für Kleinteiliges

18.03.2021
Kabelsalat im Arbeitszimmer und Sprühflaschen-Chaos in Bad und Küche: Wo ist nur das, was ich gerade suche? Mit ein paar praktischen Tipps für kleines Geld geht bald nichts mehr verloren.
Kabel lassen sich gut in Toilettenpapierrollen aufbewahren - auch Lockenwickler eignen sich. Foto: DIY Academy/dpa-tmn
Kabel lassen sich gut in Toilettenpapierrollen aufbewahren - auch Lockenwickler eignen sich. Foto: DIY Academy/dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Ordnung zu halten gelingt nur dann, wenn alles einen festen Ort hat. Wenig Platz legitimiert dabei kein Chaos, so die DIY Academy in Köln. Und liefert ein paar Ideen: In Küche und Bad hilft es schon, Sprühflaschen einfach am Abzugshebel aufzuhängen. Wer keine geeignete Stange hat, kann hierfür eine einfache Handtuchbefestigung in das Innere einer Schranktür hängen.

Wattestäbchen, Abschminkpads oder Badezusätze lassen sich nachhaltig in alten Gurken- oder Marmeladengläsern aufbewahren. Besonders dekorativ werden die Gläser, wenn ihr Deckel lackiert ist. Gläser sind wahre Allzweckwaffen und eignen sich auch für das Verstauen von Knöpfen oder Schrauben. Die Behältnisse lassen sich zudem auch gut aufhängen. Hierfür den Deckel aus Metall mit zwei Schrauben an der Unterseite eines Regalbodens befestigen. Das Glas lässt sich dann von unten hereindrehen.

In Arbeits- oder Hobbyzimmer ist oft der Kabelsalat ein nerviges Problem. Die einzelnen Kabel lassen sich gut in Toilettenpapierrollen oder ausgedienten Lockenwicklern aufbewahren, so die DIY Academy. Hierfür sollten sie zunächst ordentlich aufgerollt und mit einem Gummiband fixiert werden. Außen auf Papierrollen kann eine Beschriftung dabei helfen, die einzelnen Kabel und deren Länge im Überblick zu behalten. Das geht bei Lockenwicklern nicht, dafür haften diese aneinander - auch praktisch.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-876120/2

Pressemeldung DIY-Academy: Schnell aufgeräumt mit kleinen Tricks


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Einen Hinweis kann das Kaufpreis-Miete-Verhältnis geben. Das kann im Prinzip jeder einfach ermitteln. Foto: Andrea Warnecke Wann sich der Kauf einer Immobilien lohnt Bezahlbare Wohnungen sind knapp. Da bietet es sich für Mieter an, über den Kauf einer eigenen Immobilie nachzudenken. Auf lange Sicht kann dies günstig sein. Das Kaufpreis-Miete-Verhältnis unterstützt bei der Entscheidung.
Kann das weg? Denkansätze wie «Das kann ich noch einmal gebrauchen» sollte man rasch wieder verwerfen. Foto: Christin Klose 7 Tipps zum Aufräumen und Ordnung halten Der Mensch ist ein Jäger und Sammler. Letzteres bemerkt jeder in seinem Zuhause: Die allermeisten Menschen horten viele Dinge, obwohl sie längst nicht mehr gebraucht werden. Raus damit!
Aussortieren mit der Freundin: Ein Weg zu mehr Ordnung im Haushalt ist weniger Besitz. Foto: Jens Kalaene Strategien für Ordnung im Haushalt Ein wenig Unordnung ist sympathisch. Betritt man eine nicht zu perfekt aufgeräumte Wohnung, hat man das Gefühl, man ist nicht alleine: Auch hier bekommt es jemand im stressigen Alltag nicht hin, aufzuräumen. Dabei gibt es gute Strategien, Unordnung vorzubeugen.
Wer eine Immobilie kauft oder mietet, hat ein Anrecht darauf, den Energieausweis des Gebäudes zu sehen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Energieausweise sind zehn Jahre gültig Mit einem Energieausweis müssen Hauseigentümer nachweisen können, wie effizient ihre Immobilie ist. Gültig sind die Dokumente aber nur zehn Jahre lang - wer sie braucht, muss sie dann erneuern.